Sport

Überraschung gegen die Grizzlies Listiger Balldieb Schröder düpiert NBA-Topteam

f3ce17b0e3665894255a2c38a9553360.jpg

Bester Mann bei den Lakers: Dennis Schröder.

(Foto: USA TODAY Sports)

Die Los Angeles Lakers dürfen sich bei Dennis Schröder bedanken: Beim Sieg gegen die Memphis Grizzlies wird der Nationalspieler zum Matchwinner - mit schnellen Händen und Nervenstärke von der Freiwurflinie. Auch DBB-Kollege Franz Wagner spielt in der NBA groß auf.

Mit einer spektakulären Aktion kurz vor dem Spielende hat Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder die Los Angeles Lakers in der NBA zu einem überraschenden Sieg geführt. Der 29-jährige Spielmacher eroberte beim 122:121-Erfolg gegen die Memphis Grizzlies, derzeit das drittbeste Team der Liga, rund zehn Sekunden vor der Sirene mit schnellen Händen den Ball an der Mittellinie und traf dann per Korbleger. Schröder wurde dabei gefoult und verwandelte den Bonus-Freiwurf nervenstark.

Der Nationalspieler erzielte die letzten fünf Punkte der Lakers. Insgesamt überzeugte er mit 19 Punkten, acht Rebounds und acht Assists. Bester Werfer von Los Angeles war Russell Westbrook mit 29 Punkten, LeBron James kam auf 23 Zähler. Die Lakers nähern sich den Play-off-Rängen.

Mehr zum Thema

Auch der stark aufgelegte Franz Wagner war für sein Team der entscheidende Mann. Beim 123:110-Erfolg von Orlando Magic gegen die New Orleans Pelicans erzielte der 21-Jährige 30 Punkte und kam zudem auf neun Assists und sechs Rebounds. Sein Bruder Moritz Wagner steuerte von der Bank kommend fünf Punkte bei. Center Isaiah Hartenstein kassierte dagegen mit den New York Knicks die dritte Pleite in Folge. Bei der 124:139-Niederlage bei den Atlanta Hawks schaffte der 24-Jährige zwei Punkte und sechs Rebounds. Die Knicks müssen im Osten zulegen, um die Meisterrunde direkt zu erreichen, Orlando will sich weiter aus dem Tabellenkeller absetzen.

Luka Doncic führte die Dallas Mavericks derweil mit 34 Punkten zu einem 115:90-Erfolg gegen die Miami Heat. Bester Werfer des Abends in der NBA war Kyrie Irving, der beim 117:106 seiner Brooklyn Nets bei den Utah Jazz 48 Punkte erzielte. Für die Nets war es der erste Sieg seit der Verletzung von Starspieler Kevin Durant.

Quelle: ntv.de, tno/sid/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen