Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Alonso setzt spektakuläres Ausrufezeichen bei Rallye Dakar

52dad0bed267028a19c7c0d54f675b88.jpg

Auf einem sehr gut Weg: Fernando Alonso.

(Foto: REUTERS)

Am Tag der Trauer um den verstorbenen Motorradpiloten Paulo Goncalves hat Fernando Alonso mit Platz zwei sein bestes Tagesergebnis bei der Wüstenrallye Dakar in Saudi-Arabien eingefahren. Der Spanier musste sich in seinem Toyota auf den 474 Kilometern mit Start und Ziel in Wadi ad-Dawasir nur dem Franzosen Mathieu Serradori (SRT Racing) geschlagen geben. Alonsos Rückstand betrug 4:04 Minuten. In der Gesamtwertung verbesserte sich Alonso mit einem Rückstand von 3:10:51 Stunden auf seinen weiter führenden Landsmann Carlos Sainz vom Team X-raid um zwei Positionen auf Platz 13. Sainz beendete die Tageswertung auf Platz 15. "Das war ein großartiger Tag", jubelte Alonso trotz einer Reifenpanne, "das hat uns etwas Zeit gekostet, aber der Rest der Etappe lief fast perfekt."

In Gedenken an den verstorbenen Paulo Goncalves gingen die Motorräder und Quadfahrer zu Wochenbeginn nicht an den Start.

Quelle: ntv.de