Formel1

Als Simulatorpilot für Formel 1 Rennfahrer Wehrlein steigt bei Ferrari ein

imago38256092h.jpg

Pascal Wehrlein fährt in der Formel E - und testet künftig als Simulatorpilot für Ferrari.

(Foto: imago/Kräling)

Ein freies Cockpit in der Formel 1 gibt es derzeit nicht für Rennfahrer Pascal Wehrlein. Doch als einer von vier Simulatorfahrern gehört er ab sofort zum Ferrari-Team und unterstützt damit unter anderem Sebastian Vettel. Wehrleins Plan: so schnell es geht zurückkehren in die Motorsport-Elite.

Ferrari hat Pascal Wehrlein als Simulatorfahrer verpflichtet. Der 24-Jährige gehört zu einem Quartett, das sich beim Formel-1-Rennstall von Sebastian Vettel die Aufgaben teilen soll. Wie Ferrari mitteilte, sind das neben Wehrlein noch Brendon Hartley aus Neuseeland sowie die Italiener Antonio Fuoco und Davide Rigon. "Wir haben vier zweifellos talentierte Fahrer unter Vertrag genommen, welche die Autos und Rennstrecken sehr gut verstehen", sagte Ferrari-Teamchef Mattia Binotto.

Wehrleins Schwerpunkt liegt derzeit in der Elektroserie Formel E, den Einsatz für das Mahindra-Team sieht er allerdings vor allem als Sprungbrett zurück in die Königsklasse. "Mein Ziel bleibt die Formel 1", sagte er zuletzt bei motorsport-magazin.com.

Ferrari wird deutscher

Wehrlein hatte als langjähriger Mercedes-Junior zunächst einen recht steilen Aufstieg hingelegt. 2015 krönte er sich zum jüngsten DTM-Champion der Geschichte, in den Jahren 2016 und 2017 war er dann für Manor und Sauber in der Formel 1 unterwegs. Trotz ordentlicher Leistungen erhielt er kein Cockpit für die Folgesaison und trennte sich Ende 2018 von seinem Förderer Mercedes.

Bei Ferrari wird nun verstärkt Deutsch gesprochen. Neben Vettel und Wehrlein im Stammcockpit und Simulator ist auch Formel-3-Europameister Mick Schumacher offiziell Teil der Scuderia: Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher gehört seit Januar zu den Nachwuchspiloten der Italiener. Die neue Formel-1-Saison beginnt am 17. März in Melbourne.

Quelle: ntv.de, ara/sid/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen