Formel1

Pressestimmen zum Hamilton-Titel "Schumilton, einer der Größten aller Zeiten"

Lewis Hamilton fährt in der Türkei mit einer Weltklasse-Fahrt zum Rekordtitel. Die internationale Presse huldigt dem Briten aber nicht nur wegen seiner überragenden sportlichen Qualitäten. Sebastian Vettels erster Lichtblick in einem sportlich für den vierfachen Weltmeister so dunklen Jahr geht da beinahe unter.

England

"Mirror": Unerbittlich. Unerbittliche Brillanz, unerbittliche Entschlossenheit, unerbittlicher Ehrgeiz. Lewis Hamilton hätte im Mittelfeld herumfahren und einen entspannten Sonntag haben können, er hätte auch auf diese Weise vorzeitig den Titel gewonnen. Aber Hamilton kennt nur Vollgas. Er kennt nur die oberste Stufe des Podiums.

"Sun": Lewis Hamilton ist nun größer als die Formel 1. Nicht bloß wegen seines siebten WM-Titels. In diesem Jahr war es seine Arbeit neben der Strecke, die ihn zum größten britischen Sportler der Geschichte machte. Ja, er ist verdammt gut in dem, was er tut. Aber er steht auch auf für die Dinge, an die er glaubt. Und das geht über den Sport hinaus.

"Daily Mail": Lewis Hamiltons siebter Titel bestätigt ihn als größten britischen Sportler seiner Ära. Er hat keinen ernsthaften Rivalen, auch Sir Andy Murray, Sir Mo Farah oder Chris Froome können da nicht mithalten. So dominant ist Hamilton, auch wenn er ein tolles Auto fährt.

"Guardian": Lewis Hamilton lieferte großes Drama und große Emotionen, es war die Krönung eines der größten Weltmeister, die die Formel 1 je hervorgebracht hat. Hamilton hat erreicht, was einst unmöglich schien, er hat Michael Schumachers Rekord eingestellt. Der Elan und die Überlegenheit im Rennen am Sonntag waren Eigenschaften eines Champions.

"Telegraph": Für einen Moment von derart historischer Bedeutung war es äußerst passend, dass Lewis Hamilton nicht einfach nur seinen 94. Sieg nach Hause fuhr. Auf dem Weg dorthin überrundete er auch noch seinen Teamkollegen.

Italien

"Gazzetta dello Sport": Schumilton! Hamilton wird zur lebenden Legende. Er schafft ein Meisterwerk. Der Sieg in Istanbul ist eine der besten Leistungen Hamiltons auf nasser Fahrbahn.

"Corriere della Sera": Schumacher und Hamilton: Zwei Legenden, die nicht zu vergleichen sind. Gemeinsam haben sie die Strenge, die Konzentrationsfähigkeit und die Demut, sich immer weiter entwickeln zu wollen. Schumacher war während seiner Karriere jedoch aggressiver und technischer, Hamilton ist kaltblütiger und korrekter.

"Corriere dello Sport": Hamiltons Abenteuer wurde in Istanbul um ein weiteres Kapitel fortgeschrieben, doch es gibt noch mehr zu erzählen. Hamiltons Jagd nach Rekorden ist noch nicht zu Ende.

"Tuttosport": Hamilton bestätigt, dass er einer der größten Sportler aller Zeiten ist. Und der wahre Herrscher der Formel 1 in diesem Jahrzehnt bezeugt auch wieder einmal seine große Menschlichkeit. Er will sich immer mehr für Themen wie Menschenrechte und Nachhaltigkeit einsetzen.

"La Repubblica": Am Tag, an dem Hamilton seinen siebten WM-Titel erobert und wie Schumacher zur Legende wird, lässt sich Ferrari wieder blicken. Vettel erobert den dritten Platz, den er seit Mexiko 2019 nicht mehr innehatte.

Frankreich

"L'Equipe": Auf König Hamilton, seit Sonntag Besitzer der siebten Krone. Nichts ist unmöglich für den Briten, dem in Istanbul eine Vorstellung gelingt, die nur er liefern kann. Einer der bewegendsten und wichtigsten Siege seiner Karriere.

Schweiz

"Blick": Wer ist Lewis Hamilton? Die Frage ist einfach, die Antwort äußerst kompliziert. Kaum ein Sportler vereint so viele Facetten in sich wie der britische Superstar. Sicher ist: Der 35-Jährige ist der erfolgreichste Formel-1-Fahrer, den die Welt je gesehen hat. Doch Lewis Hamilton ist mehr als die Trophäen, die er stemmt. Er versprüht Glamour, was ihn mit Cristiano Ronaldo oder Usain Bolt gleichsetzt. Er setzt sich für eine bessere Gesellschaft ein, was ihn in ähnliche Sphären hebt wie Muhammad Ali, Colin Kaepernick oder Tommy Smith.

"Neue Zürcher Zeitung": Lewis Hamilton ist der Koloss des Motorsports. Der 94. Sieg der Karriere war einer seiner beeindruckendsten - und wichtigsten.

Spanien

"Marca": Hamilton, ein Meister für die Geschichte. Das Rennen ist der nächste Beweis für seine Übermacht. Hamilton zieht mit Schumacher gleich und wird zu einer historischen Figur des Automobilsports.

"As": Ruhm für Hamilton im verrücktesten Dschungel der Formel 1. Hamilton steht für gute Strategie, Hamilton steht für die Formel 1. Eine solche Vorführung gelingt nur den ganz Großen. Vettel wie neugeboren, sein bestes Rennen seit langer Zeit.

"Sport": Meisterliche Lektion von Hamilton. Er gewinnt im leidenschaftlichsten Rennen der Saison. Endlich wieder ein Lebenszeichen von Sebastian Vettel, der mit einem mutigen und selbstbewussten Auftritt das Podium betritt.

Quelle: ntv.de, ter/sid