Fußball

Barca im Finale gegen Bilbao Auch Kroos verhindert Reals Scheitern nicht

imago1000297689h.jpg

Das reichte nicht.

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

Real Madrid verpasst das Finale des spanischen Supercups. Statt des Duells mit dem ewigen Rivalen bekommt es der FC Barcelona im Endspiel nun mit Athletic Bilbao zu tun. Pechvogel der Madrilenen ist Lucas Vazquez, während Barca-Keeper Marc-André ter Stegen ein großes Lob bekommt.

Titelverteidiger Real Madrid ist mit Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf im Halbfinale des spanischen Fußball-Supercups ausgeschieden. Gegen Außenseiter Athletic Bilbao verloren die Königlichen 1:2 (0:2). Bilbao trifft im Finale am Sonntag (21.00 Uhr) in Sevilla auf Rekordsieger FC Barcelona, der Real Sociedad San Sebastian im Elfmeterschießen mit 3:2 besiegt hatte.

Matchwinner für Bilbao war Raul Garcia, der in der 18. Minute zunächst einen Fehlpass von Pechvogel Lucas Vazquez nutzte und 20 Minuten später einen ebenfalls von Vazquez verursachten Foulelfmeter verwandelte. Real dominierte zwar, kam durch Karim Benzema aber nur noch zum Anschlusstreffer (73.).

Der Supercup hätte wie im Vorjahr in Saudi-Arabien ausgespielt werden sollen, er wurde wegen der Corona-Pandemie jedoch nach Spanien verlegt. Barças Halbfinale fand in Cordoba statt, Real und Bilbao spielten in Malaga.

Die spanische Zeitung "Sport" feierte den überragenden ter Stegen derweil am Tag nach seiner herausragenden Leistung, hob ihn gar auf eine Stufe mit Superstar Lionel Messi. "Ter Stegen war Messi", titelte das Blatt nach dem Finaleinzug über den Matchwinner, der beim 3:2 im Elfmeterschießen gegen Real Sociedad zwei Schüsse abgewehrt hatte. Ohne den argentinischen Superstar fiel dem deutschen Keeper die Hauptrolle zu.

Ter Stegen parierte die Elfmeter von Jon Bautista und Mikel Oyarzabal. Zudem schoss Sociedads Willian Jose an den Pfosten. Den entscheidenden Versuch für den Favoriten verwandelte Riqui Puig. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 (1:0, 1:1) gestanden. "Ich bin sehr glücklich für die Mannschaft, weil wir so viel investiert haben", sagte ter Stegen, "ich versuche immer, 100 Prozent zu bringen." Oder wie "Sport" es ausdrückte: "Ter Stegen spielte die gesamte Partie mit einem Lächeln im Gesicht. Überzeugt davon, dass er zwei Elfmeter halten wird."

Quelle: ntv.de, tsi/sid

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.