Fußball

Guardiolas City patzt wieder Chelsea wird in Minute 95 hart ernüchtert

1ee69db74b4f4f6e698b209a78fba104.jpg

Genervte Blues.

(Foto: dpa)

Manchester City kommt in dieser Saison in der Premier League überhaupt nicht in Form. Gegen West Bromwich Albion leistet sich die Mannschaft von Josep Guardiola den nächsten bösen Aussetzer. Den vorübergehenden Sprung an die Spitze verpasst derweil überraschend der FC Chelsea.

Die Fußball-Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz haben mit dem FC Chelsea die Tabellenführung in der englischen Premier League verpasst. Am 13. Spieltag verloren die Blues in letzter Minute 1:2 (0:0) bei den Wolverhampton Wanderers und bleiben mit 22 Punkten vorerst auf Platz fünf. Die Mannschaft von Trainer Frank Lampard war zwar über weite Strecken die feldüberlegene Mannschaft, doch erst nach der Pause waren die Londoner erfolgreich. Werner setzte auf der linken Seite Ben Chilwell in Szene, dessen Flanke der französische Weltmeister Olivier Giroud zum 1:0 verwertete (49. Minute).

Chelsea schaffte es danach nicht, Ruhe ins Spiel zu bringen - im Gegenteil: Ein Schuss von Wanderers-Offensivspieler Daniel Podence wurde von Chelsea-Verteidiger Reece James leicht abgefälscht und landete zum 1:1-Ausgleich im Tor (66.). Als alles nach einem Unentschieden aussah, sorgte Pedro Neto in der fünften Minute der Nachspielzeit noch für die zweite Chelsea-Niederlage in Serie.

Josep Guardiolas Manchester City kam trotz drückender Überlegenheit nur zu einem 1:1 (1:1) gegen West Bromwich Albion und steht auf Platz sechs. Der Achtelfinal-Gegner von Borussia Mönchengladbach in der Champions League ging zwar durch das erste Saisontor von Ilkay Gündogan nach einer halben Stunde in Führung, doch Semi Ajayi glich kurz vor der Pause überraschend aus. Mehr als 75 Prozent Ballbesitz und zahlreiche hochkarätige Gelegenheiten reichten für City allerdings nicht mehr zum Sieg.

Quelle: ntv.de, tno/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.