Fußball

Werner ohne Tor seit November City erteilt Chelsea die Dominanz-Lehrstunde

imago1000092263h.jpg

Ohne Tor, ohne Punkte: Timo Werner beim FC Chelsea.

(Foto: imago images/PA Images)

In nur 26 Minuten überrollt Manchester City die Konkurrenz aus London: Der FC Chelsea mit Timo Werner liegt zur Pause bereits mit 0:3 hinten. Der deutsche Nationalspieler trifft schon wieder nicht - und das Team von Pep Guardiola robbt sich an die Spitze der Premier League heran.

Der glücklose Timo Werner setzt in der Premier League seine rasante Talfahrt mit dem FC Chelsea fort - und erhielt nun von Nationalmannschaftskollege İlkay Gündoğan auch noch eine Lektion im Toreschießen. Chelsea kassierte zum Start ins neue Jahr gegen Manchester City ein bitteres 1:3 (0:3), Mittelfeldspieler Gündogan (18.) traf dabei für die Gäste zur frühen Führung.

Stürmer Werner ist dagegen schon seit Anfang November ohne Tor für die Londoner. Nach Gündogans Führungstreffer ging alles viel zu schnell für die Blues, City konnte schalten und walten nach Belieben. Phil Foden (21.) und der Ex-Wolfsburger Kevin de Bruyne (34.) trafen zudem für Manchester, das mit dem dritten Sieg in Serie und nun 29 Punkten auf Rang fünf kletterte. Auch beim jüngsten Erfolg gegen Newcastle United (2:0) am zweiten Weihnachtstag hatte Gündogan bereits getroffen. Nur noch vier Punkte - bei einem Spiel weniger - trennt die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola noch von der Tabellenspitze.

Leicester bleibt Liverpool auf den Fersen

Nationalspieler Kai Havertz, wie Werner im Sommer zu Chelsea gewechselt, wurde in der 77. Minute eingewechselt. Antonio Rüdiger kam nicht zum Einsatz. Den Ehrentreffer der Blues erzielte Callum Hudson-Odoi (90.+2). Chelsea (26 Punkte), vor einem Monat noch Dritter, gewann im Gegensatz zu City nur eines der vergangenen sechs Ligaspiele und rutschte auf Platz acht ab.

An der Spitze bleibt Leicester City dem Titelverteidiger FC Liverpool auf den Fersen. Die Foxes siegten am Sonntag in Newcastle 2:1 (0:0) und liegen einen Punkt hinter den Reds und Manchester United (jeweils 33) auf dem dritten Tabellenrang.

James Maddison (55.) und Youri Tielemans (72.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, Andy Carroll (82.) verkürzte. Liverpool ist am 17. Spieltag erst am Montagabend (21 Uhr/Sky) beim FC Southampton gefordert.

Quelle: ntv.de, dbe/sid