Fußball

Vollständig geimpft reicht nicht Coronavirus wird Gündoğan in USA zum Verhängnis

c28c409abc70ba671da3fb16ff8c2c60.jpg

Gündogan ist ein Hoffnungsträger für die WM 2022 in Katar.

(Foto: REUTERS)

Früh in der Pandemie erwischt das Coronavirus Nationalspieler Ilkay Gündogan, der seither vor den Folgen warnt und in Deutschland vollständig geimpft ist. In den USA gelten andere Regeln, doch eine Infektion verhindert eine weitere Impfung. Jetzt verweigern die USA ihm die Einreise.

İlkay Gündoğan fehlt im 26-köpfigen Kader von Manchester City für den Vorbereitungstrip in die USA. Der neue Klub von Top-Stürmer Erling Haaland machte auf seiner Homepage keine Angaben zu den Gründen, warum der deutsche Fußball-Nationalspieler von Trainer Pep Guardiola nicht berücksichtigt wurde oder werden konnte. Einem Bericht des Magazins "The Athletic" zufolge, kann Gündoğan wegen der Corona-Einreisebestimmungen nicht in die USA mitkommen.

Gündoğan infizierte sich bereits zweimal mit dem Coronavirus. Erstmals im September 2020. "Ich hatte ziemlich alle Symptome. Angefangen mit Fieber, Halskratzen, Geschmacksverlust. Ich hatte mich so schlecht gefühlt wie vorher noch nie", hatte der mittlerweile 31-Jährige danach einmal berichtet. Er ließ sich im vergangenen Sommer dann einmal impfen, galt damit in Deutschland als vollständig geimpft.

Nationalspieler verpasst Spiel gegen Bayern

Eine zweite Impfung für die Reise in die USA sollte in diesem Sommer folgen. Im Juni wurde er aber erneut positiv auf das Virus getestet, die Ärzte hätten danach von einer weiteren Impfung vor dem Ablauf von drei Monaten nach dem ersten Negativergebnis abgeraten, berichtete "The Athletic". Damit ist eine Einreise in die USA aber nicht möglich. Gündoğan soll dem Magazin-Bericht zufolge nun am Sonntag mit der U23 von Manchester nach Kroatien reisen.

Mehr zum Thema

Dort dabei sein werden auch die englischen Nationalspieler John Stones und Phil Foden. Das Magazin nannte für die Abwesenheit des Duos keinen weiteren Grund, teilte nur kurz mit, dass sie ohne Erlaubnis nicht über die Krankenakten oder den Impfstatus von Personen berichten. Manchester City trifft während der USA-Tour auch auf den deutschen Rekordmeister Bayern München. Das Spiel wird am kommenden Samstag in der Heimstätte der Green Bay Packers, dem legendären Lambeau Field, ausgetragen.

Gündoğan ist nicht der erste Spieler aus der englischen Premier League, dem die Einreise verweigert wurde. Auch N'Golo Kante und Ruben Loftus-Cheek vom Thomas-Tuchel-Klub Chelsea durften ihre Reise über den großen Teich nicht antreten.

Quelle: ntv.de, sue/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen