Fußball

Tante tödlich verletzt Dresden-Profi Wachs in Kiosk angeschossen

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden ist in großer Sorge um seinen Spieler Marc Wachs. Als sich der 21-Jährige in Wiesbaden im Kiosk seiner Tante aufhält, schießt dort ein Unbekannter um sich. Wachs wird schwer verletzt, die Frau stirbt.

313c0b7dec5188d2e27e328eeee78c93.jpg

Marc Wachs befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.

(Foto: dpa)

Fußballprofi Marc Wachs vom Zweitligisten Dynamo Dresden ist in einem Kiosk in Wiesbaden von einem Unbekannten angeschossen worden. Wie der Verein mitteilte, wurde der 21-Jährige nach der Attacke notoperiert. Er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr.

Dagegen starb die Kioskbesitzerin bei dem Angriff. Die 59-Jährige ist nach Angaben der Polizei die Tante von Wachs. Ihr 63 Jahre alter Ehemann wurde ebenfalls verletzt. Die Hintergründe der Tat, ob es sich beispielsweise um einen Überfall handelte, sind der Polizei zufolge noch unklar. Man ermittele in alle Richtungen, sagte ein Sprecher. Die Polizei fahndet auch mit Phantombildern nach einem etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann.

"Wir sind geschockt, fassungslos und tief betroffen. Die gesamte Dynamo-Familie steht hinter Marc und seiner Familie. Wir werden da sein, wo immer unsere Hilfe und Unterstützung gebraucht werden", sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "Marc, seine Familie und der Genesungsprozess, sowohl körperlich als auch seelisch, stehen jetzt allein im Vordergrund. Alles andere spielt keine Rolle."

Wachs war im Sommer von der zweiten Mannschaft des Bundesligisten FSV Mainz 05 zu den Sachsen gewechselt. In der laufenden Saison kam er noch nicht zum Einsatz.

Quelle: n-tv.de, cwo/sid/dpa