Fußball

Bochum kann mit Neuem feiern Düsseldorf marschiert, Sandhausen stolpert

634cbb7d4aaa97b44144edd4d8bdb58c.jpg

Führung ausgebaut: Fortuna Düsseldorf träumt weiterhin von Liga eins.

(Foto: imago/Nordphoto)

Spiel eins nach Trainer Ismail Atalan und der VfL Bochum siegt in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Bochumer stoppen so den überraschend starken SV Sandhausen, was auch Fortuna Düsseldorf zugute kommt. Die Mannschaft von Friedhelm Funkel eilt weiter davon.

Arminia Bielefeld - Fortuna Düsseldorf 0:2 (0:1)

Fortuna Düsseldorf hat mit einer überzeugenden Vorstellung seine Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zementiert. Durch ein 2:0 im Spitzenspiel der zehnten Runde bei Arminia Bielefeld bauten die Rheinländer ihren Vorsprung auf Verfolger Holstein Kiel zunächst mal auf sechs Zähler aus. Der Aufsteiger gastiert allerdings am Sonntag noch beim 1. FC Heidenheim.

Benito Raman (35.) leitete mit seinem zweiten Saisontreffer den vierten Sieg der Düsseldorfer in Serie ein, den dann Florian Neuhaus (76.) perfekt machte. Der herausragende Raman hatte vor 21.554 Zuschauern auch die erste gute Möglichkeit des Spiels, er scheiterte in der achten Minute aber am Außenpfosten. Zwei Minuten vor der Pause vergab Rouwen Hennings, der den Führungstreffer vorbereitet hatte, eine weitere gute Möglichkeit für die Gäste.

Düsseldorf, das unter der Woche seinen hoch geschätzten Co-Trainer Peter Hermann an Bayern München verloren hatte, war auch nach der Pause tonangebend und hätte durch den Belgier Raman und Neuhaus frühzeitig zu weiteren Treffern kommen können. Bielefeld mühte sich zwar nach Kräften, die Fortuna behielt aber jederzeit die Kontrolle über das Spiel und brachte nach dem 2:0 ihren achten Saisonsieg am Ende souverän über die Zeit.

Vfl Bochum - SV Sandhausen 2:0 (1:0)

Der VfL Bochum hat nach einer Chaoswoche mit der Trennung von Trainer Ismail Atalan und der Suspendierung von Kapitän Felix Bastians den ersehnten Befreiungsschlag in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Unter Interimscoach Jens Rasijewski besiegte der VfL am zehnten Spieltag den SV Sandhausen mit 2:0 und kletterte mit 13 Punkten wieder ins Tabellenmittelfeld.

Die Österreicher Lukas Hinterseer (12.) und Kevin Stöger (72.) trafen für den VfL vor 13.548 Zuschauern. Sandhausen verpasste den vorübergehenden Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz. Ohne den zunächst wegen angeblich beleidigender Äußerungen ausgeschlossenen und nach einer Einigung vor dem Arbeitsgericht wieder ab Montag zum Training zugelassenen Bastians zeigte sich der VfL im ersten Durchgang vor allem kämpferisch deutlich verbessert und kam durch den Österreicher Hinterseer verdient zur frühen Führung.

Der glänzend in die Saison gestartete SVS machte es den Bochumern allerdings einfach, produzierte eine Vielzahl an Fehlern. Erst nach der Pause erwachte Sandhausen aus seiner Lethargie, blieb aber ungefährlich. Bochum verwaltete den Vorsprung, ohne seinerseits zu glänzen.

Dynamo Dresden - FC Ingolstadt 2:2 (1:2)

Die Serie von Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt in der 2. Fußball-Liga hält: Die Schanzer holten bei Dynamo Dresden ein 2:2 und haben viermal in Folge nicht verloren. Allerdings vergab der FCI einen 2:0-Vorsprung.

Marcel Gaus (13.) und Alfredo Morales (23.) trafen vor 28.484 Zuschauern für die Bayern. Peniel Mlapa (30., Foulelfmeter/49.) per Doppelpack glich aus. Allerdings ging dem Strafstoß eine Schwalbe von Niklas Kreuzer voraus, der sich im Sechzehnmeterraum ohne Fremdberührung fallen ließ. Der Unparteiische fiel darauf herein. Die Sachsen haben damit in dieser Saison von den fünf Heimspielen nur eins gewinnen können.

Quelle: ntv.de, ara/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen