Fußball

Bittere Klatsche für Nürnberg Kittels Doppelpack hält den HSV in der Spitze

e521619bf3b2efef87b9cbc8b2079daf.jpg

Kittel erlebt einen erfolgreichen Nachmittag.

(Foto: dpa)

Der Hamburger SV hält den Kurs auf den Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga. Zwei Tore von Sonny Kittel bringen den Sieg im Verfolgerduell gegen Heidenheim. Richtig weh tut dieser 22. Spieltag dem 1. FC Nürnberg. Dresden untermauert, dass es mit dem Abstiegskampf nichts zu tun hat.

Hamburger SV - 1. FC Heidenheim 2:0 (0:0)

Sonny Kittel war der Matchwinner für den Hamburger SV. Der 29-Jährige schnürte beim 2:0 (0:0) im Spitzenspiel gegen den 1. FC Heidenheim in der 2. Fußball-Bundesliga einen Doppelpack. Kittel (63.) erzielte das erlösende Führungstor für die Norddeutschen und erhöhte per Foulelfmeter (78.) auf 2:0.

Bei seiner Auswechslung in der 83. Minute wurde Kittel von den Zuschauern mit frenetischem Applaus gefeiert. Die Hanseaten schoben sich auf den zweiten Platz mit 40 Punkten und feierten den dritten Sieg in Folge. Seit sechs Partien sind die Hamburger ungeschlagen. Der Abstand zu Tabellenführer Werder Bremen beträgt nur einen Zähler. HSV-Torjäger Robert Glatzel, dem zuletzt in Darmstadt ein Viererpack gelungen war, ging diesmal leer aus.

Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg 4:1 (1:1)

Der 1. FC Nürnberg hat den Sprung heran an die Aufstiegsränge verpasst. Beim Karlsruher SC kassierten die Franken am Samstag trotz einer 1:0-Führung eine bittere 1:4 (1:1)-Niederlage. Der Club verlor nun zwei Partien nacheinander und liegt mit 33 Punkten sechs Zähler hinter Darmstadt 98 auf Relegationsrang drei.

Philipp Hofmann (39./59.), Benjamin Goller (54.) und Marvin Wanitzek (90., Foulelfmeter nach Videobeweis) schossen die Gastgeber zum Sieg, für den KSC war es der erste seit vier Spielen. Johannes Geis (29.) hatte die Nürnberger, die am Spieltag zuvor 0:5 gegen den FC Ingolstadt unterlegen gewesen waren, mit einem sehenswerten Freistoß in Führung gebracht. Mit nun 29 Punkten liegen die Karlsruher weiterhin im gesicherten Mittelfeld der Liga.

SC Paderborn - Dynamo Dresden 0:0

Dynamo Dresden hat nach der 1:4-Packung gegen Hansa Rostock am vergangenen Sonntag einen wichtigen Auswärtspunkt geholt. Die Sachsen erkämpften sich beim SC Paderborn ein torloses Unentschieden, sind aber seit fünf Spielen ohne Sieg.

Der Abstand zu Relegationsplatz 16 vergrößerte sich für den Tabellenzwölften Dynamo auf fünf Punkte. Die Ostwestfalen konnten auch das dritte Spiel in Folge nicht gewinnen. Im zwölften Duell der beiden Teams war es bei fünf Paderborner Siegen das vierte Remis bei drei Dresdner Erfolgen. Zuletzt hatte der SCP ein 2:2 beim FC St. Pauli erreicht.

Quelle: ntv.de, ara/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen