Fußball

DFB-Elf ohne Fans gegen Italien Länderspiel-Klassiker steigt ohne Zuschauer

0fe668662f209fd231e7dbe1aa0b7c3c.jpg

Gegen Italien muss die DFB-Elf auf die Unterstützung von den Rängen verzichten.

(Foto: imago images/Avanti)

Das Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und Italien findet wegen der Ausbreitung des Coronavirus ohne Zuschauer statt. Der Deutsche Fußball-Bund leistet bei der Partie am 31. März in Nürnberg einer Entscheidung des Freistaats Bayern Folge. Der hat Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern untersagt.

Das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 31. März in Nürnberg gegen Italien wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus ohne Zuschauer ausgetragen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Vorausgegangen war die Entscheidung des Freistaats Bayern, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern zu untersagen. "Über allem steht die Gesundheit. Wir sind im täglichen und intensiven Kontakt mit den zuständigen Stellen und vertrauen auf deren Expertise. Die Behörden haben nun klare Vorgaben gemacht, für die wir in dieser für uns schwierigen und komplexen Frage sehr dankbar sind. Auch wenn es natürlich bitter ist, dass dieser Klassiker vor leeren Rängen stattfinden muss", sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius.

Das Länderspiel gegen Italien war seit Wochen Gegenstand von Diskussionen, da auch Fans der Azurri erwartet werden, die aus Italien angereist wären. Das Land kämpft seit Wochen mit einer weitaus größeren Zahl von Coronavirus-Fällen als Deutschland. Das Robert Koch-Institut hat ganz Italien inzwischen als Risikogebiet eingestuft, die italienischen Behörden haben die Bewegungsfreiheit ihrer Bürger flächendeckend eingeschränkt. Das Länderspiel gegen Italien gilt als der letzte große Test für das Team von Bundestrainer Joachim Löw, bevor es in die heiße Phase der Vorbereitungen auf die Fußball-Europameisterschaft im Sommer geht.

Für Löw ist die Begegnung eines von nur zwei Länderspielen vor der Bekanntgabe des vorläufigen EM-Kaders Mitte Mai. Am 26. März trifft die DFB-Auswahl in Madrid auf Spanien. Ob die Zuschauer auch von dieser Partie ausgesperrt werden, ist offen. Die spanische Primera Division lässt die kommenden beiden Spieltage ohne Fans austragen.

Nach dem Jahresauftakt stehen für Löw im Trainingslager in Seefeld/Tirol noch zwei Testspiele auf dem Plan. Am 31. Mai soll in Basel gegen die Schweiz gespielt werden, der Gegner für die EM-Generalprobe wenige Tage später ist offen.

Quelle: ntv.de, tsi/sid/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.