Sport
Bernardo Silva (l.) sorgte mit seinem Treffer zum 2:0 in der 64. Minute für die Vorentscheidung.
Bernardo Silva (l.) sorgte mit seinem Treffer zum 2:0 in der 64. Minute für die Vorentscheidung.(Foto: AP)
Sonntag, 12. August 2018

Özil-Pleite bei Emery-Debüt: Man City weist FC Arsenal in die Schranken

Fehlstart für Mesut Özil und den FC Arsenal: Am ersten Spieltag der Premier League verliert der Londoner Klub zu Hause gegen Meister Manchester City. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola bestätigt eindrucksvoll ihre Favoritenrolle.

Der FC Arsenal hat sein erstes Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Unai Emery verloren. Die Gunners unterlagen bei ihrem Premier-League-Auftakt 0:2 (0:1) gegen den englischen Fußball-Meister Manchester City. Raheem Sterling (14. Minute) und Bernardo Silva (64.) erzielten die Tore für die Gäste, die schon eine ähnliche gute Form zeigten wie in der vergangenen Saison.

Der Spanier Emery, der bei Arsenal nach 22 Jahren den Franzosen Arsène Wenger als Trainer abgelöst hat, setzte in der Startelf auf Ex-Nationalspieler Mesut Özil und dessen früheren DFB-Teamkollegen Shkodran Mustafi. Der deutsche Keeper Bernd Leno, der im Sommer von Bayer Leverkusen nach London gewechselt war, saß nur auf der Bank. Emery entschied sich im Tor für Petr Cech.

Datenschutz

Quelle: n-tv.de