Fußball

Smalling muss Safe öffnen Roma-Star mit Waffe im Haus überfallen

imago1002137368h.jpg

Zwei Polizisten sichern den Ort des Überfalls.

(Foto: imago images/Independent Photo Agency Int.)

Es ist der neueste Fall in einer Reihe von Überfällen gegen Fußballer in Italien: Bewaffnete Einbrecher dringen am frühen Morgen in das Haus des Profis von AS Rom, Chris Smalling, ein. Sie bedrohen den ehemaligen englischen Nationalspieler und seine Familie und erbeuten Schmuck und Uhren.

Der ehemalige englische Nationalspieler Chris Smalling ist am Morgen in seinem Haus in Rom überfallen worden, wie italienische Medien übereinstimmend berichten. Demnach drangen die drei bewaffneten Einbrecher mit Kapuze um fünf Uhr morgens in das Haus des Verteidigers der AS Rom ein, als er schlief, und bedrohten ihn. Die Angreifer zwangen Smalling, seinen Safe zu öffnen und erbeuteten Schmuck und Rolex-Uhren. Verletzt wurde niemand.

imago1001188433h.jpg

Chris Smalling wurde in seinem Haus überfallen.

(Foto: imago images/sportphoto24)

Mit Smalling befanden sich noch seine Frau, Sam Cooke, sein Sohn und weitere Familienmitglieder im Haus, die den Überfall wohl mitansehen mussten. Smallings Frau habe nach dem Überfall die Polizei angerufen, berichtet die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport". Die Carabinieri sollen demnach schnell eingetroffen sein und die Familie Smalling verzweifelt vorgefunden haben. Die Polizei untersucht den Fall nun und fahndet nach drei Männern. Der Verein sicherte seinem Profi und dessen Familie jegliche Unterstützung zu. Der Engländer ist derzeit verletzt und stand nicht im Europa-League-Aufgebot seines Vereins am Donnerstag gegen Ajax Amsterdam.

Dieser Fall ist der neueste einer Reihe von Überfällen gegen Fußballer in Italien. Im Januar erst wurde das Haus von Juventus-Mittelfeldspieler und Ex-Schalke-Profi Weston McKennie ausgeraubt, während er im italienischen Pokal auf dem Platz stand. Bereits im vergangenen Herbst waren AS-Rom-Trainer Paulo Fonseca und Lazio Roms Joaquin Correa Opfer von Einbrüchen in der italienischen Hauptstadt geworden. Fonseca waren Uhren und kostbare Gegenstände im Wert von rund 100.000 Euro gestohlen worden. Er und seine Familie hatten sich damals jedoch nicht zu Hause befunden.

Der 31-malige Nationalspieler Smalling, der letztes Jahr nach einer erfolgreichen Leihgabe bei AS Rom unterschrieb, gewann mit Manchester United zwei Premier-League-Titel, nachdem er von Fulham zu den Red Devils gewechselt war.

Quelle: ntv.de, dbe

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.