Fußball

++ Fußball, Transfers, Gerüchte ++ Rüdiger kriegt starke Konkurrenz in Rom

eb5e70bd2e1786137f32006582032d93.jpg

Zunächst auf Leihbasis, dann mit Kaufoption: EM-Teilnehmer Vermaelen ist jetzt ein Römer.

(Foto: AP)

Trotz des Hickhacks zeigt man beim VfL Verständnis für die Beweggründe von Draxler. Standesgemäß im schnittigen Chevrolet trifft indes Paul Pogba in Manchester ein und Barcelona leiht Vermaelen nach Rom aus.

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger bekommt beim italienischen Topklub AS Rom prominente Konkurrenz in der Innenverteidigung. Der belgische EM-Teilnehmer Thomas Vermaelen vom FC Barcelona wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zur Roma, am Sonntag war der 30-Jährige bereits für den Medizincheck in Italiens Hauptstadt gereist. Die Vereinbarung beinhaltet darüber hinaus eine Kaufoption nach Ablauf des Leihgeschäfts. Vermaelen war im Sommer 2014 vom FC Arsenal aus London nach Barcelona gewechselt, kam dort aber aufgrund vieler Verletzungen nur sporadisch zum Einsatz. Rüdiger hatte sich unmittelbar vor der EM in Frankreich einen Kreuzbandriss zugezogen und war anschließend operiert worden. Die Italiener hoffen auf ein Comeback des früheren Stuttgarters schon im Oktober. (jgu)

---------------------------------------

Pogba trifft zum Medizincheck ein

d14773de138f899d0f548bd85b903e5c.jpg

Das Einleben in Manchester dürfte schnell gehen: Paul Pogba spielte hier bereits in seiner Jugend.

(Foto: imago/Colorsport)

Der Rekordtransfer rückt immer näher: Der französische Fußball-Nationalspieler Paul Pogba ist am Nachmittag zum Medizincheck auf dem Trainingsgelände des englischen Rekordmeisters Manchester United eingetroffen. Der 23-Jährige wurde in einem rot-schwarzen Chevrolet vorgefahren, nachdem er zuvor aus Nizza nach Manchester geflogen war. Pogba soll zeitnah einen Vertrag bei den Reds unterschreiben und für die irrwitzige Ablösesumme von 120 Millionen Euro von Juventus Turin in die Premier League wechseln. Damit pulversisiert der Klub von Teammanager José Mourinho die bisherige Höchstmarke. Gareth Bale war Real Madrid 2013 100,76 Millionen Euro wert. Mourinho hatte den Wechsel am Sonntag bereits bestätigt, offiziell vollzogen wurde er jedoch noch nicht. Mit der Verkündung des Transfers wird nach dem Medizincheck bis spätestens Mittwoch gerechnet. "Endlich haben wir ihn", sagte der Portugiese Mourinho: "Es ist toll, dass solch ein guter Spieler bei uns ist." (jgu)

*Datenschutz

 

---------------------------------------

Allofs verteidigt pöbelnden Draxler

So richtig Lust hat Julian Draxler nicht mehr, im Trikot des VfL Wolfsburg auf Torejagd zu gehen. Der Werksklub pocht aber auf die Einhaltung des Vertrags - und gibt sich nach Pöbelei und Wechsel-Zoff verständnisvoll. "Sein Gedanke an einen Wechsel nach der EM, bei der er viel Lob erhalten hat, und einer bevorstehenden Saison ohne internationalen Wettbewerb ist verständlich", sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs dem "Kicker". Deshalb solle man Draxler jetzt nicht in "die Söldner-Schublade" stecken, so der 59-Jährige.

Allofs räumte ein, dass es besser gewesen wäre, wenn man sich in Ruhe zusammengesetzt hätte. Insgesamt betrachtet er die Angelegenheit als erledigt: "Ich glaube, dass er in diesem Fall einfach den falschen Weg gewählt hat. Aber er ist immer noch ein junger Spieler, ich unterstelle ihm keine Bösartigkeit." Draxler steht noch bis 2020 in Wolfsburg unter Vertrag. Dank einer Ausstiegsklausel könnte der 22-Jährige den Verein jedoch bereits im Sommer 2017 für angeblich 75 Millionen Euro verlassen. (cri)

Quelle: ntv.de