Sport live

54. Super Bowl im RE-LIVE Chiefs-Wahnsinn lässt 49ers verzweifeln

17deeca839ec1b57a3490f4f85a84564.jpg

Travis Kelce fing einen Touchdown-Pass, Damien Williams sorgte für zwei Chiefs-Scores. Einmal per Lauf, einmal per Pass.

(Foto: dpa)

Es ist das größte Sportereignis der Welt: der Super Bowl. In der 54. Auflage des NFL-Endspiels trifft die herausragende Defense der San Francisco 49ers auf die kaum zu stoppende Offense der Kansas City Chiefs. Das Spektakel gibt's bei ntv.de als Re-Live im Ticker.

*Datenschutz

04:25 Uhr: Wieder eine Statistik. Wieder eine gute. Nur die New England Patriots lagen höher zurück auf dem Weg zu einem Super-Bowl-Sieg als die Chiefs.

04:14 Uhr: Aus. Ende. Vorbei. Nach 50 Jahren gewinnen die Kansas City Chiefs zum zweiten Mal den Super Bowl. Weil ihr Quarterback Patrick Mahomes ein Wahnsinns-Comeback seines Teams einleitet.

Unseren Spielbericht finden Sie hier.

*Datenschutz

04:07 Uhr: Es ist ein Kollaps der 49ers. San Francisco schmeißt die letzte Chance weg, wenig später kassiert Chiefs-Coach Andy Reid die erste Dusche mit kalten, klebrigen Getränken. Kendall Fuller fängt den Pass von Garoppolo ab. INTERCEPTION CHIEFS!

04:02 Uhr: UNFASSBAR! Die Offense der Chiefs braucht lange, um ins Spiel zu kommen ... und explodiert im Schlussviertel! Dritter Touchdown in Folge: Williams trägt den Ball an der linken Aus-Linie entlang in die Endzone. 31:20 Kansas City. Das ist die Entscheidung!

03:59 Uhr: Kansas City jubelt, der Versuch scheint abgewehrt. Aber eine Flagge auf dem Feld, der Ball aber geht an die Chiefs. Noch 1:25 Minuten.

03:58 Uhr: 3rd & 10. Der Weg ist weit, und Garoppolo wählt das Risiko. Aber der Pass auf Emmanuel Sanders ist zu lang. Heißt: 4th & 10. San Francisco muss den Versuch ausspielen.

03:52 Uhr: Und dann sowas. Fehlstart der Offense, zu früh bewegt. Das gibt 'ne Strafe. Fünf Yards zurück, 1st & 15.

03:51 Uhr: ... und auf einmal liegt der Druck bei den 49ers. Für Jimmy Garoppolo ist der Weg plötzlich ganz, ganz weit. San Francisco startet an der eigenen 15 Yard-Linie, noch knapp zweieinhalb Minuten.

03:46 Uhr: WAHN. SINN. Williams bekommt den Ball von Mahomes, marschiert über rechts zur Endzone und zum Touchdown. Die Schiris heben die Arme, geben die Punkte. Gucken sich das Ganze aber nochmal an ... war Williams' Fuß im Aus, bevor der Ball in der Endzone war? NEIN! "After review, the ruling on the field stands." TOUCHDOWN CHIEFS! WIEDER EIN COMEBACK-SIEG? 24:20 für Kansas City.

03:44 Uhr: MAHOMES! ON! FIRE! Der Chiefs-Quarterback geht wieder auf den langen Ball, diesmal erwischt er Sammy Watkins perfekt. Der hängt seinen Verteidiger Richard Sherman ab und fängt den Ball. 38 Yards Raumgewinn. Kansas City steht plötzlich schon wieder zehn Yards vor der Endzone.

03:43 Uhr: Mahomes auf Kelce, neues First Down.

03:40 Uhr: Alles schien schon auf einen 49ers-Sieg hinauszulaufen. Und dann? Packen die Chiefs erst ihre Offense aus und verteidigen jetzt brutal gut. 3rd & 5, dann muss Garoppolo den Ball ins Aus schmeißen und kassiert danach den Hit. Punt, Chiefs-Ball noch 5:11 Minuten. Beide Teams haben noch alle drei Timeouts.

03:35 Uhr: Diese Einladung nimmt Mahomes natürlich an. Wieder geht der Pass in Richtung Kelce, der in der Endzone komplett frei ist. TOUCHDOWN CHIEFS! Auch der Extrapunkt passt. 17:20 aus Sicht von Kansas City. Noch 6:13 Minuten auf der Uhr ... klingt wenig, ist aber vieeeel viel Zeit.

03:34 Uhr: Mahomes visiert Travis Kelce an, der Tight End lauert in der Endzone, fängt ihn aber nicht. ALLERDINGS: STRAFE GEGEN DIE 49ERS! Der Ball geht automatisch auf die Ein-Yard-Linie, neues First Down. Die Chance müssen die Chiefs nutzen.

03:31 Uhr! WOOOOOOW! 3rd & 15, nachdem ein Catch von Hill nicht zählt. Mahomes muss liefern - und liefert! Ein ganz tiefer Monsterpass, der genau in Hills Arme fällt. 44 Yards mit einem Spielzug, jetzt stehen die Chiefs an San Franciscos 21-Yard-Linie.

03:26 Uhr: Stats, Stats, Stats. Es gibt nichts, was nicht in Zahlen erfasst. Viel Sinnvolles, viel Spielerei. Aber diese Statistik ist interessant: Für Mahomes war es die zweite Interception heute, die siebte in dieser Saison. Fünf davon passierten, wenn er Tyreek Hill suchte.

03:21 Uhr: Klappt aber nicht. Die 49ers handeln sich erst eine Fünf-Yard-Strafe ein und müssen dann punten. Ballbesitz Kansas City, noch 9:47 Minuten.

03:17 Uhr: So. Noch knapp 12 Minuten auf der Uhr, 49ers haben den Ball. Und machen das einzig Sinnvolle: Sie laufen mit dem Ball. Das bringt ein bisschen Raumgewinn und lässt vor allem die Uhr langsam, aber sicher herunterlaufen.

03:13 Uhr: Das Ding geht auf Mahomes! Der Chiefs-Quarterback visiert Tyreek Hill, der Ball landet allerdings bei Tarvarius Moore. Und der trägt eben das Trikot der 49ers. Die elitäre Defense macht ihrem Namen alle Ehre.

03:12 Uhr: Die Sorgenfalten bei den Chiefs-Fans werden tiefer und tiefer. Mahomes hat keine Zeit, weil die 49ers-Defense jedes Mal auf ihn zurast. Dieses Mal befreit er sich, läuft selbst durch die Mitte. Aber: 3rd & 6 ... und dann: INTERCEPTION SAN FRANCISCO!

03:07 Uhr: Ende des dritten Viertels. 20:10 für San Francisco. Aber Kansas City ist in Ballbesitz. Allzu viele vergebliche Anläufe dürfen sie sich jedoch nicht mehr erlauben ...

03:04 Uhr: Mahomes muss reagieren. Der 24-Jährige tut das und erläuft selbst das neue First Down. Und: Die Statistik spricht immer noch für die Chiefs. Vier Mal lagen sie in dieser Saison zweistellig zurück, vier Mal haben sie das Spiel gedreht und gewonnen. Aber jede Serie ist eben da, um gebrochen zu werden ...

03:02 Uhr: Die 49ers dominieren gerade. Weil sie es in diesem Viertel schaffen, deutlich mehr Ballbesitz zu haben. Doppelt so lang wie die Chiefs bisher, beim ersten Spielzug gerade ist Mahomes wieder sofort unter Druck und muss den Ball in Aus werfen, um dem Sack zu entgehen.

02:58 Uhr: TOUCHDOWN SAN FRANCISCO. Ein Yard fehlte, ein Yard haben sie geholt. Raheem Mostert läuft den Ball in die Endzone. Gould trifft für den Extrapunkt 20:10 für die 49ers. Noch 2:35 im dritten Viertel.

02:56 Uhr: Jimmy Garoppolo läuft heiß. 17/20 Pässen kommen an, davon zwölf nacheinander. Jetzt fehlt noch ein Yard, nachdem Garoppolo erst einen Ball über 26 Yards anbringt und dann noch einen über zehn.

02:54 Uhr: Wer heute noch gar keine Rolle bei den Chiefs spielt, ist Tyreek Hill. Gegen die Titans kam er auf 67 Receiving Yards und zwei Touchdowns. Aber gegen die Defense der 49ers ist er bisher überhaupt kein Faktor.

02:51 Uhr: ... im nächsten Play schmeißt Mahomes den Ball weg! INTERCEPTION 49ERS! Seine erste überhaupt in den Playoffs, in den vier vorherigen Spielen hatte er sich schadlos gehalten. Dieser Ball aber ist ... einfach nur mies. Fred Warner bekommt den Ball direkt in die Arme und muss ihn nur noch fangen. Die 49ers dürfen an der eigenen 42-Yard-Linie anfangen. Und haben somit einen vergleichsweise kurzen Weg vor sich.

02:50 Uhr: FUMBLE! Nick Bosa erreicht Patrick Mahomes und schlägt ihm den Ball aus der Hand. Aber Mahomes schmeißt sich drauf und sichert den Ball. Aber ...

02:49 Uhr: Ein bisschen Schwund ist immer. Diesmal bei Damien Williams. Der erläuft fünf Yards für die Chiefs, wird dann getacklet und verliert dabei seinen Schuh. Aber keine Sorge, er hat ihn wieder, und er passt auch noch.

02:47 Uhr: Patrick Mahomes tut, was ein Patrick Mahomes eben tut. Ruhe am Ball, als die Defense zu nahe kommt, folgt der Pass. Der landet exakt bei Sammy Watkins. Neues First Down. Auch wenn der Weg noch weit ist, um zu punkten. Aber dann: 3rd & 6, Mahomes auf Watkins, wieder First Down.

02:42 Uhr: Die Defense der Chiefs hält. Aber: Wieder scoren die 49ers mit ihrem ersten Angriff, wieder ist es ein Field Goal. Robbie Gould trifft aus 42 Yards. 13:10 für San Francisco. Shanahan wählt bei 4th & 2 den sicheren Kick, statt wie sein Chiefs-Gegenüber Reid ins Risiko zu gehen und noch einen Spielzug für ein neues First Down zu versuchen.

02:38 Uhr: Rekord! 49ers-Receiver Deebo Samuel darf bislang vor allem Runningback ran. Und steht jetzt bei 53 Yards - neue Bestmarke für einen Wide Receiver im NFL-Endspiel. Mal schauen, wie weit er den noch ausbauen kann ... aktuell stehen die Niners an der 32-Yard-Linie der Chiefs.

02:32 Uhr: Genug Show auf der Bühne, die ohnehin schon wieder abgebaut ist. Zurück zur Show auf dem Rasen. Kick-Off Kansas City, die erste Offense gehört San Francisco.

02:30 Uhr: Auch Tom Brady lässt etwas mitteilen.

02:14 Uhr: So, zurück zu den wichtigen Fakten. Eine kurze Online-Recherche hat ergeben, dass Shakira beim Erscheinen von "Whenever, Wherever" zwar erst 24 Jahre alt war, aber der Song eine Auskopplung aus ihrem bereits fünften Album war. Allerdings ihr erstes auf Englisch. Jetzt singt sie davon, dass ihre Hüfte niemals lügen würde.

02:10 Uhr: Währenddessen übernehmen Jennifer Lopez und Shakira den Unterhaltungspart. Sie treten damit in die Fußstapfen von Maroon 5, Justin Timberlake und Lady Gaga, die in den Vorjahren für die Musik sorgten. Shakira präsentiert gerade ihren Hit "Whenever, Wherever", der mittlerweile auch schon 19 Jahre alt ist.

02:05 Uhr: Wenn Sie mal Geld überhaben sollten, viel teurer als beim Super Bowl wird eine Werbeminute kaum. Aber immerhin: Die Firmen geben sich Mühe. Falls Sie also eine Ausrede brauchen, warum Sie gerade nicht mit anpacken können ...

02:02 Uhr: Pause. Zehn Punkte auf beiden Seiten, das Spiel ist so weit weg von einer Entscheidung wie möglich. Kansas City legte mit Touchdown und Interception eine erste Duftmarke, konnte aus dem abgefangenen Pass aber "nur" drei Punkte machen. Garoppolo wiederum zeigte sich unbeeindruckt vom Fehler marschierte in der nächsten Offense zum Touchdown. Ein kurzer Blick in die Statistik: Garoppolo hat neun von elf Pässen für 89 Yards angebracht, dabei einen Touchdown und eine Interception. Mahomes kommt auf 12/18 Pässe für 104 Yards und erlief selbst einen Touchdown.

01:58 Uhr: ... oder doch nicht? Garoppolo passt auf Jeff Wilson, der durch die Mitte zu einem neuen First Down kommt. Und dann: WAS FÜR EIN PASS VON GAROPPOLO! Langer Ball auf Tight End George Kittle, einer der besten seiner Zunft - der fängt den Pass. Und wird dann zurückgepfiffen. Er hat sich, sagen die Schiedsrichter, mit unfairen Mitteln Platz verschafft. Zählt also nicht. Halbzeit. 10:10.

01:55 Uhr: 49ers-Coach Kyle Shanahan wählt die sichere Variante. Statt noch auf den Score zu gehen, lässt er die Uhr langsam auslaufen. Statt in den letzten Sekunden der ersten Halbzeit ins Risiko zu gehen, geht Shanahan mit dem Unentschieden in die Pause...

01:50 Uhr: Oder auch nicht - die 49ers dürfen nochmal ran. 3rd & 14, aber Damien Williams kommt nach Pass von Patrick Mahomes nicht durch. Die Defensive packt zu. Ballbesitz San Francisco.

01:49 Uhr: Noch zwei Minuten bis zur Halbzeit. Und zur Halbzeit-Show mit Jennifer Lopez und Shakira, aber dazu gleich mehr. Erstmal haben die Chiefs die Chance, in Führung zu gehen.

01:43 Uhr: Klar, da spielen Schränke gegen Schränke, gerade mit den Schulterpads unter dem Trikot sehen die Jungs mindestens doppelt so breit aus wie sie es vermutlich sind. Aber wie Damien Williams seinen Verteidiger mit einer Täuschung ins Leere fliegen lässt, sieht dann trotzdem ziemlich leichtfüßig aus. Die Chiefs arbeiten sich langsam vor. Mahomes' Pässe kommen genau dahin, wo sie sollen.

01:39 Uhr: TOUCHDOWN SAN FRANCISCO! Garoppolo tut, was er so oft nach Interceptions tut: Er liefert einen ordentlichen Spielzug ab. Dank der Läufe von Mostert und Coleman kommt die Offense gut voran. Dann findet Garoppolo Kyle Juszczyk. Der hat nicht nur viele Konsonanten im Namen, sondern auch den Ball in seinen Händen, als er in die Endzone hechtet. Robbie Gould trifft den Extrapunkt. Ausgleich - 10:10. Noch fünf Minuten im zweiten Viertel.

01:36 Uhr: Raheem Mostert ist ja auch noch da. Der Runningback der 49ers hatte anfangs einen ruhigen Abend, sammelt jetzt ein elf Yards. Dann legt Tevin Coleman nach, erläuft weitere 17.

01:30 Uhr: 4th & 7. Vierter Versuch, sieben Yards. Das ist selbst Chiefs-Coach Andy Reid zu weit. Er schickt die Field-Goal-Aufstellung aufs Feld. Die tut, was sie tun soll. Harrison Butker hält aus 31 Yards drauf, die Arme der Schiedsrichter gehen hoch: KICK IS GOOD. 10:3 für Kansas City. (Der Job als Kicker gehört übrigens zu den undankbarsten in der NFL, wie mein Kollege Oliver Jensen hier festgehalten hat.)

01:26 Uhr: Wieder 4th & 1, wieder spielen die Chiefs das aus. Und wieder funktioniert es. Damien Williams läuft nach rechts und holt das neue First Down für Kansas City.

01:23 Uhr: Mahomes findet seinen Rhythmus. Der Pass über 28 Yards kommt bei Sammy Watkins an, die Strecke zur Endzone ist gleich mal halbiert.

01:19 Uhr: BOOM! Der erste große Fehler im Spiel. Die 49ers-Offense patzt, der Pass Quarterback Jimmy Garoppolo landet genau da, wo er nicht landen soll: in den Händen der Chiefs. INTERCEPTION. Bashaud Breeland fängt den Pass und bringt Kansas City wieder in Ballbesitz. 55 Yards lang ist der Weg in die Endzone. Eine sehr gute Ausgangsposition, um nachzulegen.

01:10 Uhr: TOUCHDOWN KANSAS CITY! Patrick Mahomes läuft den Ball selbst in die Endzone. Der Snap kommt zum Quarterback, der dreht sich erst nach links, geht dann nach rechts, wackelt seinen Verteidiger aus und trägt den Ball dahin, wo es als Belohnung sechs Punkte gibt. Kicker Harrison Butker verwandelt den Extrapunkt. 7:3 für die Chiefs.

01:08 Uhr: 4th & 1. Chiefs-Coach Andy Reid setzt auf Risiko. Kein Field Goal, sondern er lässt sein Team auf den auf Touchdown gehen. Das gelingt fast. Sieht aber umso schöner aus, weil die Offense den Spielzug mit einer filigranen Drehung einleitet. Wenn's also mit dem Football mal nicht mehr so läuft, vielleicht wäre "Let's Dance" eine Option. Ein einziges Yard fehlt noch.

01:04 Uhr: Travis Kelce, meine Damen und Herren! Sein Catch bringt die Chiefs nah an die 49ers-Endzone. Reicht's für die ersten Punkte? Mahomes passt nicht, läuft selbst - und kassiert einen heftigen Hit. Behandelt werden muss allerdings sein Gegenspieler. Kurze Pause.

01:00 Uhr: Einfach mitten durch: Chiefs-Runningback Damien Williams wählt den zentralen Weg und kommt zum neuen First Down. Danach komt Mahomes' Pass auf seinen Tight End Travis Kelce an - Kansas City ist in der gegnerischen Hälfte angekommen.

00:56 Uhr: Für Kansas City ist der Rückstand nichts Neues. Im ersten Playoffspiel gegen die Houston Texans lagen die Chiefs mit 24 Punkten hinten, gegen die Tennesse Titans zwischenzeitlich mit zehn Punkten. Comeback-Qualitäten gibt's also reichlich.

00:52 Uhr: 3rd & 5 - also dritter Versuch und fünf Yards bis zum ersten Down. Garoppolo sucht jemanden für den Pass, der aber kommt nicht an. Also vierter Versuch. Kein Risiko, die 49ers lassen Kicker Robbie Gould ran. Der trifft souverän. 3:0 für San Francisco.

00:46 Uhr: Deebo Samuel sorgt für das erste Raunen im Stadion. Der Niners-Receiver läuft tief in die Hälfte der Chiefs. Die Defense hat Probleme, bisher findet San Francisco immer wieder einen Weg, um Kansas Citys Endzone näher zu kommen. 25 Yards sind es noch.

00:44 Uhr: DAS. WAR. KNAPP. Punt der Chiefs, aber die 49ers kriegen den Ball nicht unter Kontrolle. Der Catch funktioniert nicht, im Nachfassen klappt es. Auch die erste Offensive funktioniert: Garoppolo passt auf Tight End George Kittle, der erläuft das neue First Down. Heißt: Neue vier Versuche, um zehn Yards voranzukommen.

00:43 Uhr: Und diese Defense zeigt gleich mal, was sie kann, und setzt Mahomes sofort unter Druck. Niners-Defensive End Nick Bosa kommt fast an Mahomes ran. Der erste Passversuch kommt nicht an. Der zweite ist ungenau. Die Chiefs punten den Ball. Jetzt darf 49ers-Quarterback Jimmy Garoppolo ran.

00:41 Uhr: Kick-Off! Die Kansas City Chiefs schicken zuerst ihre Offense aufs Feld. Für Quarterback Patrick Mahomes bietet sich eine historische Chance. Nachdem er in seinem zweiten Jahr gleich als MVP ausgezeichnet wurde, kann er im dritten Meister werden. Allerdings: Die Defense der San Francisco 49ers ist das, was man elitär nennt.

00:27 Uhr: So, es wird ernst. Wie sich das für ein US-Sportereignis gehört, gibt es vorab die Nationalhymne. Diesmal darf Demi Lovato "The Star-Spangled Banner" rezitieren. Die Freude im Stadion riesig, genauso wie der Applaus. Und auch die Flagge mit den insgesamt 13 roten und weißen Streifen und den 50 Sternen, die über dem Spielfeld ausgebreitet ist.


00:14 Uhr: Die 49ers sorgen heute für ein Super-Bowl-Novum: Denn mit Katie Sowers steht erstmals eine Frau an der Seitenlinie. Dass das wiederum erst im Jahr 2020 passiert ... sei's drum. Katie Sowers ist "offensive assistant", die 33-Jährige spielte vorher selbst American Football und wechselte nach ihrem Karriereende an den Spielfeldrand.

09141aa5345516fd5dd2140fbc7ddc95.jpg

Kaepernick nutzte seine Bekanntheit, um für einen gesellschaftlichen Wandel einzutreten.

(Foto: AP)

00:05 Uhr: Vor sieben Jahren stand San Francisco zuletzt im Super Bowl. Mit einem Quarterback, der heute nicht mehr in der NFL spielt und dennoch zu den bekanntesten Gesichtern seiner Ära zählt. Colin Kaepernick konnte damals die 31:34-Niederlage gegen die Baltimore Ravens nicht verhindern, seit 2017 ist er ohne Team. Die offizielle Version der Liga und ihrer Teams lautet, dass er einfach nicht mehr gut genug sei ... die Wahrheit liegt wohl eher woanders. Dass Kaepernick bei der US-Hymne auf die Knie ging, um gegen Rassismus, Diskriminierung und Polizeigewalt zu demonstrieren, führte zu einer landesweiten Protestbewegung. Und zu seinem faktischen Rauswurf aus der NFL.

23.57 Uhr: "Nur" halb so lang hoffen die San Francisco 49ers auf ihre nächste Meisterschaft. Allerdings ist 1994 auch schon so weit weg, dass seitdem mehrere Generationen Fans dazugekommen sind, die ihr Team noch nie die begehrte Vince Lombardi Trophy gewinnen haben sehen. Ihr Anführer: Jimmy Garoppolo. Der Brady-Erbe im falschen Trikot, wie Heiko Oldörp schreibt.

23.51 Uhr: Okay, zum Sportlichen. Für die Chiefs endet heute eine laaaange Wartezeit. 50 Jahre ist es her, dass Kansas City im Super Bowl stand. Immerhin: damals gab es einen Sieg, den bis heute einzigen. Wie laaaange das her ist? Die erste Mondlandung fand ein halbes Jahr vorher statt. Ihr Ziel: Coach Andy Reid endlich das zu ermöglichen, wofür er schon so lange arbeitet.

23.40 Uhr: Knapp eine Stunde ist's noch bis zum Kickoff in Miami. Mein Kollege Heiko Oldörp hat sich in den Tagen vor dem Spiel mal umgeschaut - und festgestellt: die NFL sorgt dafür, dass die Stadt zugleich still steht und vibriert. Warum Miami an diesem Wochenende eine Stadt der Gegensätze ist, hat er hier aufgeschrieben.

23.35 Uhr: Das Duell: Die Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers. Für viele US-Experten hat das Spiel das Potenzial, ein "all time classic" zu werden. Also einer dieser Abende - oder in Deutschland eher Nächte - von denen es noch Jahre später: "Weißt du noch, damals? Die 49ers haben die ihre Conference gewonnen, waren als beste Mannschaft der NFC in die Playoffs eingezogen. Die Chiefs schafften es als Zweiter der AFC in die Postseason. Und das wohl vor allem, weil sich ihr Star-Quarterback Patrick Mahomes im Oktober verletzte und ausfiel.

23.30 Uhr: Liebe Leserinnen und Leser, es ist Zeit für den Super Bowl LIV. Das 54. Gipfeltreffen der besten Football-Teams der Welt steigt dieses Jahr in Florida. Im Hard Rock Stadium in Miami ermittelt die NFL ihren Champion. Im Liveticker auf ntv.de halten wir sie die Nacht über auf dem Laufenden.

Quelle: ntv.de