Technik

"Deep Fusion" und neue Emojis iOS 13.2 ist ein größeres Update

Apple_iPhone-11-Pro_Colors_091019.jpg

Das Update auf iOS 13.2 lohnt sich vor allem für Besitzer eines neuen iPhone.

(Foto: Apple)

Apple veröffentlicht iOS 13.2. Das Update bringt vor allem neue Kamera-Funktionen auf die jüngste iPhone-Generation. Besitzer älterer Geräte dürfen sich mit Dutzenden neuen Emojis trösten.

Nach den vorangegangenen kleinen Aktualisierungen mit eher nicht geplanten Problembeseitigungen hat Apple jetzt iOS 13.2 veröffentlicht. Von dem Update profitieren vor allem Nutzer eines iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max. Für alle anderen bleiben nur neue Emojis und aktualisierte Airpods-Funktionen.

- Nutzer eines iPhone der jüngsten Generation erhalten mit iOS 13.2 die Deep-Fusion-Funktion nachgeliefert, die den neuronalen Prozessor des A13-Chips nutzt. Sie ermöglicht Bilder mit deutlich mehr Texturen, Details und weniger Bildfehlern bei schlechteren Lichtverhältnissen. Dazu macht die Neural Engine eine Pixel-für-Pixel-Analyse von mehreren Bildern mit unterschiedlicher Belichtung, die die Kamera zeitgleich aufnimmt. Für das Endresultat werden die hochwertigsten Bildteile dann kombiniert.

- Darauf würden sich auch die Besitzer anderer iPhones freuen, aber vorerst klappt das nur beim iPhone-11-Trio: Die Videoauflösung kann bei der iPhone-11-Serie nach der Aktualisierung direkt in der Kamera-App gewählt werden, ein Umweg über die Einstellungen ist nicht mehr nötig.

Viele neue Emojis

- Alle Empfänger von iOS 13.2 können sich über mehr als 70 neue beziehungsweise aktualisierte Emojis freuen. Unter ihnen befinden sich unter anderem bisher nicht vertretene Tierarten, Essen, Aktivitäten sowie neue Symbole für Bedienungshilfen, geschlechterneutrale Emojis und auswählbare Hautfarben für Emoji-Paare.

- Siri kann nach dem Update eingehende Nachrichten über Apple Airpods vorlesen. Außerdem wird die Aktualisierung für die neue Pro-Generation der kabellosen Ohrhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung benötigt. Apple hatte sie gestern ohne weitere Vorankündigung per Pressemitteilung vorgestellt. Die neuen Ohrhörer kosten rund 280 Euro und werden aktuell ab dem 6. November ausgeliefert.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema