Insekten

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Insekten

Bienen tauchen ihre Zunge in den Nektar und ziehen sie dann zurück.
01.10.2011 08:40

Schlecken, schlürfen oder saugen Trinktechnik bestimmt Nektarwahl

Insekten bevorzugen unterschiedlich süßen Blütennektar. US-Forscher finden heraus, dass das an der Trinktechnik liegt. Denn je süßer der Nektar, desto dicker der Saft. So fällt es beispielsweise den Schmetterlingen schwer, dicken Saft durch ihren Rüssel aufzusaugen. Bienen, die schlecken, haben dagegen leichtes Spiel.

Vor allem in der Nähe der Überflutungsgebiete an Oder und Spree und im Havelland explodiert zurzeit die Stechmückenpopulation.
25.08.2011 09:00

Die Invasion der Plagegeister Aus Mücken werden Monster

Wer die lauen Abende im Garten verbringen will, braucht zurzeit einen guten Mückenschutz. In vielen Regionen Deutschlands kann man sich vor den blutgierigen Insekten kaum noch retten. Wo kommen die alle her? Wie wird man sie wieder los? Was lindert den verdammten Juckreiz, wenn sie zugestochen haben? Zehn Fragen, zehn Antworten. von Andrea Schorsch

Die meisten Marienkäfer überleben die Manipulation und verhalten sich hinterher wieder völlig normal.
25.07.2011 11:20

"Zombie-Wächter" wie im Horrorfilm Wespen manipulieren Marienkäfer

Es klingt ein bisschen wie ein Horrorfilm, was Forscher über die Brackwespe herausgefunden haben: Die Insekten stechen Marienkäfern nicht nur ihre Eier in den Bauch, sondern machen sie auch noch geschickt zum Bodyguard ihres Nachwuchses. Einen Haken allerdings hat die Manipulation.

Die Versteinerung einer neu entdeckten fossilen Insektenordnung: der Chimärenflügler.
19.07.2011 16:05

Fundsache, Nr. 1009 Neue Insektenordnung

"Chimärenflügler" nennen die Stuttgarter Forscher die Gruppe der Insekten, die sie in versteinerter Form finden. Das Tier, das vor rund 120 Millionen Jahren lebte, scheint eine Mischung aus Eintagsfliege, Libelle und Gottesanbeterin gewesen zu sein.

19692938.jpg
12.06.2011 09:36

Schutz vor Insektenfraß Käfer bevorzugen glatte Blätter

Je faltiger, rauer und wasserabweisender ein Blatt, desto mühsamer kommen Insekten darauf voran. Ein Litschibaum zum Beispiel ist so stärker vor Insektenfraß geschützt als eine Stechpalme. Bioniker nehmen sich solche Naturphänomene zum Vorbild für technische Lösungen. Hier kommt der Autor hin

In zahlreichen Gegenden der Welt gehören Insekten zum Speiseplan. Hier eine US-Studentin beim Selbstversuch in Florida.
07.06.2011 11:31

Zum Mittagessen ein paar Käfer Laos setzt auf Insekten

"Es wird nicht gelingen, den ganzen Planeten mit ausreichend Proteinen von Kühen zu ernähren", sagt der laotische Diplomat Serge Verniau. Die Lösung könnten Grillen, Käfer oder Ameisen sein. Bereits heute sind Insekten - gegrillt oder gebraten - Teil der Küche des asiatischen Landes.

Mehr als nur ein lästiger Plagegeist: Die Mücke
10.05.2011 18:22

Klimawandel ist schuld Neue Mücken und Viren

Was zunächst einfach nur lästig klingt, muss durchaus ernst genommen werden: Der Klimawandel bringt eine neue Stechmückenart und neue durch Mücken übertragbare Viren nach Deutschland, die schwere Erkrankungen auslösen können. Grund zur Panik bestehe aber nicht, sagen Wissenschaftler.

Eine Fliege krabbelt in die Blüte der Orchidee Satyrium Pumilum. (Bild: Denniss Hansen/Annals of Botany).
15.03.2011 12:05

Duft des Todes Orchideen locken mit Aasgeruch

Viele Orchideen locken ihre Bestäuber mit dem Versprechen von Sex. Eine Art in Südafrika täuscht Insekten jedoch nicht mit dem Look eines vermeintlichen Partners, sondern mit dem Geruch des Todes.

Jeder der vier Pilze ist auf eine andere Rossameisen-Art spezialisiert.
03.03.2011 09:54

Wie ferngesteuert Pilze machen Ameisen willenlos

Manche Pilze können Ameisen in ferngesteuerte Monster verwandeln. Sie manipulieren ihr Verhalten und töten sie schließlich. Meist kauern die Insekten dann in entstellter Position auf einem Blatt.

Drosophila melanogaster: Fruchtfliegen sind nur einige Millimeter groß und werden nur wenige Wochen alt.
04.01.2011 08:22

Frage & Antwort, Nr. 154 Fruchtfliegen auch im Winter?

Selbst im Sommer ist es vielen ein Rätsel, wo sie herkommen. Erst recht jedoch fragt man sich im Winter: Woher stammen denn all die Fruchtfliegen, wenn draußen Minusgrade herrschen und alle anderen Insekten verschwunden sind? von Fabian Maysenhölder

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen