Insekten

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Insekten

Das Schlüpfen der Raupen muss genau terminiert sein.
21.10.2012 19:26

Insekten und Klimawandel Schmetterlinge passen sich an

Schmetterlinge können nur aus ihren Puppen schlüpfen, wenn die Temperaturen es zulassen. In Zeiten des Klimawandels ist das pünktliche Schlüpfen eine echte Herausforderung. Zumindest der Kleine Frostspanner, eine europäische Schmetterlingsart, hält jedoch Schritt mit dem Klimawandel.

Am Arbeitsplatz des Zoologen und Doktoranden Rico Spangenberg am Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
03.09.2012 13:38

Unüberschaubare Vielfalt Insekten bekommen Stammbaum

Sie leben (fast) überall und es soll zwischen 5 und 20 Millionen von ihnen geben: Die Gruppe der Insekten ist so artenreich wie keine andere in der Tierwelt. Mit Hilfe des bisher größten Insekten-Stammbaumes wollen Forscher diese Vielfalt genauer unter die Lupe nehmen. Sie benutzen dabei auch Animationsprogramme, die sich schon bei Filmen wie "Shrek" bewährt haben.

Die Forscher nutzen auch Animationsprogramme, die sich schon bei Filmen wie «Shrek» und der Figur Gollum in «Der Herr der Ringe» bewährt haben, um 3-D-Bilder der Insekten zu erstellen. Foto: Jan-Peter Kasper / Archiv
03.09.2012 13:38

Unüberschaubare Vielfalt Insekten bekommen Stammbaum

Sie leben (fast) überall und es soll zwischen 5 und 20 Millionen von ihnen geben: Die Gruppe der Insekten ist so artenreich wie keine andere in der Tierwelt. Mit Hilfe des bisher größten Insekten-Stammbaumes wollen Forscher diese Vielfalt genauer unter die Lupe nehmen. Sie benutzen dabei auch Animationsprogramme, die sich schon bei Filmen wie "Shrek" bewährt haben. Hier kommt der Autor hin

Eine Rekonstruktion von Strudiella devonica.
02.08.2012 11:49

Fundsache, Nr. 1132 Ältestes komplettes Insektenfossil

Strudiella devonica ist eine Sensation. Das älteste komplett erhaltene Fossil eines Insekts wurde im Südosten von Belgien entdeckt und begeistert die Fachwelt gleich in zweifacher Hinsicht. Hier kommt der Autor hin

Die pechschwarze Monsterwespe.
23.03.2012 13:12

Fundsache, Nr. 1095 Zweite Monsterwespe entdeckt

Bereits 2011 war im Naturkundemuseum in Berlin ein Exemplar wiedergefunden worden, jetzt entdeckt eine Forscherin auf Sulawesi eine Monsterwespe. Die riesengroßen Insekten sollen ganz spezielle Verhaltensweisen haben. Lebend sind sie aber noch nicht gesichtet worden.

Elektronenmikrospische Aufnahme eines Springschwanzes.
22.02.2012 18:38

Fundsache, Nr. 1086 Tiefer lebt kein Insekt

Sie sind winzig, augenlos und bleich. Die nun entdeckten Springschwänze leben tiefer als jedes andere bekannte Insekt unter der Erdoberfläche. Forscher holen sie aus 1980 Metern Tiefe ans Tageslicht.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen