Institut der deutschen Wirtschaft Köln 

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Institut der deutschen Wirtschaft Köln 

1ed781f929c757a37b0d5e02385e7cf7.jpg
07.05.2021 08:59

Mehr Rechte für Geimpfte IW erwartet Konsum-Explosion

Seit Monaten verharrt Deutschland im Teil-Lockdown, der Konsum dümpelt vor sich hin. Doch das könnte sich dramatisch ändern, sobald Geimpfte und Genesene ihre Rechte zurückbekommen, schätzt das Institut der Deutschen Wirtschaft.

imago0097858249h.jpg
23.03.2021 13:19

IW-Chef zu neuen Corona-Hilfen "Vages Gefühl, dass hier nur geredet wird"

Wie lange halten Unternehmen noch im Lockdown durch? IW-Chef Hüther sieht die Lage kritisch. Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse würden wieder "keine Perspektive" aufzeigen. Auch neue Hilfsversprechen überzeugen ihn nicht.  "Es soll keiner sagen, dass nach Ostern etwas fundamental anders ist", sagt er n-tv.

a9c23e15957ea8ec029175174b52a812.jpg
14.03.2021 09:31

Rund 5000 "Zombie-Unternehmen" Lockdown kostet bisher 50 Milliarden Euro

Geschäfte, Gastronomie und Hotellerie geschlossen, keine Veranstaltungen, keine Reisen - das erste Lockdown-Quartal setzt der deutschen Wirtschaft zu. Das Institut der deutschen Wirtschaft errechnet einen Schaden von rund 50 Milliarden Euro. Nach der Krise dürfte demnach auch die Pleitewelle anrollen.

105606267.jpg
22.02.2021 19:28

Corona verschärft Preisauftrieb Bundesbank fürchtet Immobilienblase

Ausgangssperre, zu Hause bleiben, andere Menschen meiden: Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie ist jedem klar, wie erstrebenswert die eigene Behausung sein kann. Die Bundesbank ist von diesem Trend jedoch alarmiert und fürchtet eine weiter wachsende Preisblase bei Immobilien.

231199821.jpg
06.02.2021 12:28

Milliardenschaden für die Region So teuer wird der Karnevalsausfall

In den Karnevalshochburgen am Rhein und anderswo bleibt dieses Jahr alles still, Corona verdammt die "Fünfte Jahreszeit" in die Zwangspause. Das ist nicht nur traurig für alle Jecken. Den Gastronomen, Hoteliers und Veranstaltern entgehen Einnahmen in Milliardenhöhe.

annewill-20210124-001.jpg
25.01.2021 02:10

Corona-Talk bei Anne Will "Das ist echt frustrierend, Herr Braun"

Der zweite Lockdown dauert seit Monaten an. Lockerungen sind nicht in Sicht. Denn noch sind die Corona-Infektionszahlen in Deutschland auf einem zu hohen Niveau. Und durch gefährliche Virus-Mutationen droht neues Ungemach. Welche Strategie ist nun die richtige? Von Friederike Zörner

228135261.jpg
15.01.2021 12:16

Was ändert sich, was bleibt? Biden ist wirtschaftlich kein Anti-Trump

Im Stil unterscheiden sich Donald Trump und Joe Biden allemal, für eine Abwendung vom protektionistischen Kurs steht der designierte US-Präsident aber nicht. In Teilbereichen rechnen deutsche Unternehmen trotzdem mit einschneidenden Veränderungen. Davon könnten einige profitieren.

137681175.jpg
29.11.2020 15:02

IW: Neue Corona-Hilfen zu üppig Altmaier deutet Korrektur an

Wirtschaftsforscher rechnen der Bundesregierung vor, dass die Corona-Hilfen für November und Dezember manchen Betrieben mehr einbringen, als sie vor der Schließung verdient hätten. Wirtschaftsminister Altmaier räumt ein, dass der Bund im neuen Jahr nicht mehr so großzügig sein werde.

135840215.jpg
25.11.2020 10:16

Trotz Corona-Krise Anstieg der Immobilienpreise ungebrochen

Der massive Anstieg der Preise für Häuser und Wohnungen setzt sich auch in Pandemie-Zeiten fort. Durchschnittlich sind Wohnimmobilien im dritten Quartal 2020 knapp acht Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Ein baldiges Ende des Aufwärtstrends ist Experten zufolge nicht in Sicht.

imago0104424950h.jpg
29.09.2020 09:38

"Staat kann nicht alles besser" DIW-Chef fordert Teilprivatisierung des BER

Im Hinblick auf die pannenreiche Bauzeit des BER schlägt der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung vor, dass sich private Unternehmen künftig am neuen Hauptstadtflughafen beteiligen. Dies könne die Attraktivität des Standorts deutlich erhöhen. Doch Investoren müssten erst mal gefunden werden.

134749776.jpg
19.08.2020 06:53

Zustimmung zu IG-Metall-Vorstoß Heil hält Vier-Tage-Woche für gute Idee

Weniger Arbeit, etwas weniger Lohn, aber dafür weiter einen Job? Die IG Metall schlägt vor, mit Einführung einer Vier-Tage-Woche für bestimmte Industriejobs der Krise und dem Strukturwandel zu begegnen. Die Arbeitgeber reagieren unterkühlt. Anklang findet die Idee dagegen bei Arbeitsminister Heil.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 7
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.