Johann Heinrich von Thünen-Institut

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Johann Heinrich von Thünen-Institut

3aib2403.jpg5200693429100523269.jpg
18.03.2013 14:33

Scholle gut, Seezunge schlecht Nordsee-Fisch bisschen erholt

Der Scholle geht es gut und auch dem Hering - Wissenschaftler sehen erste Anzeichen für eine Erholung der Fischbestände in der Nordsee. Demnach könnte sich ein strengeres Fischereimanagement im vergangenem Jahrzehnt positiv auf die Meerestiere ausgewirkt haben.

30877582.jpg
27.02.2013 11:53

Klimafreundliche Landwirtschaft Öko ist nicht immer besser

Wer auch bei seiner Ernährung auf klimagerechten Konsum achten will, kauft Ökoprodukte. Meist schneidet der ökologische Landwirtschaftsbau in Studien tatsächlich besser ab. Eine Ausnahme sind Milchprodukte, wie eine neue Untersuchung zeigt.

In Thunfischen vor der US-Küste sind radioaktive Stoffe nachgewiesen worden.
29.05.2012 08:28

Fukushima-Folgen Verstrahlte Fische vor US-Küste

Die Auswirkungen der Reaktorkatastrophe von Fukushima reichen bis zur US-Küste. Dort haben Wissenschaftler radioaktive Stoffe in Thunfischen nachgewiesen. Für den Menschen soll die Belastung beim Verzehr keine Gefahr darstellen. Hier kommt der Autor hin

Ein Thunfischschwarm im Mittelmeer.
06.12.2011 09:00

Ökosystem nimmt Schaden Weniger Thunfische und Makrelen

Sie landen auf dem Teller oder werden zu Mehl: Die Bestände vieler Fischarten gehen dramatisch zurück. Das gilt auch für Thunfisch und Makrele. Forscher warnen vor Folgeschäden für die Ökosysteme. Hier kommt der Autor hin

Radioaktiv, aber nicht gesundheitsgefährdend: Fisch aus der Ostsee.
24.04.2011 13:35

Folgen von Tschernobyl Ostsee-Fische strahlen mehr

Auch 25 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind die Folgen für die Umwelt noch spürbar. So sind Fische aus der Ostsee laut einer Studie deutlich stärker radioaktiv belastet als Fische aus der Nordsee. Eine Gefahr für die Gesundheit bestehe jedoch nicht, teilt das staatliche Johann Heinrich von Thünen-Institut mit.

Äcker in Thüringen.
25.03.2011 12:35

Wenn Grünflächen zu Äckern werden Anbaugebiete belasten Klima

Damit Äcker gute Erträge bringen, müssen Bauern ihnen Schonzeiten einräumen. In diesen Zeiten wird manchmal auf Grünflächen ausgewichen und diese kurzerhand zu Ertragsflächen gemacht. Das allerdings ist äußerst klimaschädlich, warnen Forscher aus Braunschweig.

16.01.2008 15:06

Kabeljau, Hering & Co Wie geht es weiter?

Der Kabeljau darf inzwischen wieder häufiger ins Netz gehen, der Heringsfang allerdings muss reduziert werden. Das gab der EU-Fischereirat bekannt. Doch wie werden sich die Bestände entwickeln?

  • 1
  • 1