SEPA

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema SEPA

3cb51537.jpg7900176258341281898.jpg
18.06.2013 17:47

Gehälter in Gefahr? Firmen verbummeln SEPA-Einführung

In einem guten halben Jahr haben die alten Kontonummern und Bankleitzahlen ausgedient - zumindest im Geschäftsverkehr, für Privatleute ändert sich erstmal nicht viel. Bei der Umstellung auf das neue Verfahren lässt sich die deutsche Wirtschaft aber viel Zeit. Und das könnte am Ende auch Verbrauchern Probleme machen.

Früher lagen die Bearbeitungsgebühren meistens zwischen drei und sieben Euro.
10.07.2012 09:34

Lastschrift nicht eingelöst Bankgebühr ist wieder erlaubt

Drei Euro oder mehr haben viele Banken in der Vergangenheit verlangt, wenn sie ihre Kunden über nicht eingelöste Lastschriften informiert haben. Der Bundesgerichtshof hat diese Bearbeitungsgebühr gerade erst für illegal erklärt. Doch nun ist sie wieder erlaubt und das liegt an SEPA. Hier kommt der Autor hin

SEPA ist das Kürzel für den einheitlichen europäischen Zahlungsraum. Künftig sind auch Lastschriften in andere EU-Länder möglich.
05.07.2012 10:03

AGB werden auf SEPA getrimmt Was Bankkunden jetzt erwartet

Der Zahlungsverkehr in der Eurozone soll einheitlich werden. Deshalb ändern die Banken jetzt ihre Geschäftsbedingungen. Mit der neuen SEPA-Basislastschrift wird das Lastschriftverfahren dann in ganz Europa möglich sein. Für Bankkunden ergeben sich so neue Möglichkeiten. Hier kommt der Autor hin

29.11.2006 10:46

Kompliziertes Euroland Bezahlen mit Sepa

Nichts wird leichter, aber alles immer komplizierter. Das gilt auch für Euroland. Ab 2008 soll der europäische Zahlungsverkehrt vereinheitlicht werden. Eigentlich eine gute Idee. Aber die Umsetzung lässt wieder mal zu wünschen übrig ... typisch europäisch.

3cb51537.jpg7900176258341281898.jpg
18.06.2013 17:47

Gehälter in Gefahr? Firmen verbummeln SEPA-Einführung

In einem guten halben Jahr haben die alten Kontonummern und Bankleitzahlen ausgedient - zumindest im Geschäftsverkehr, für Privatleute ändert sich erstmal nicht viel. Bei der Umstellung auf das neue Verfahren lässt sich die deutsche Wirtschaft aber viel Zeit. Und das könnte am Ende auch Verbrauchern Probleme machen.

Früher lagen die Bearbeitungsgebühren meistens zwischen drei und sieben Euro.
10.07.2012 09:34

Lastschrift nicht eingelöst Bankgebühr ist wieder erlaubt

Drei Euro oder mehr haben viele Banken in der Vergangenheit verlangt, wenn sie ihre Kunden über nicht eingelöste Lastschriften informiert haben. Der Bundesgerichtshof hat diese Bearbeitungsgebühr gerade erst für illegal erklärt. Doch nun ist sie wieder erlaubt und das liegt an SEPA. Hier kommt der Autor hin

SEPA ist das Kürzel für den einheitlichen europäischen Zahlungsraum. Künftig sind auch Lastschriften in andere EU-Länder möglich.
05.07.2012 10:03

AGB werden auf SEPA getrimmt Was Bankkunden jetzt erwartet

Der Zahlungsverkehr in der Eurozone soll einheitlich werden. Deshalb ändern die Banken jetzt ihre Geschäftsbedingungen. Mit der neuen SEPA-Basislastschrift wird das Lastschriftverfahren dann in ganz Europa möglich sein. Für Bankkunden ergeben sich so neue Möglichkeiten. Hier kommt der Autor hin

29.11.2006 10:46

Kompliziertes Euroland Bezahlen mit Sepa

Nichts wird leichter, aber alles immer komplizierter. Das gilt auch für Euroland. Ab 2008 soll der europäische Zahlungsverkehrt vereinheitlicht werden. Eigentlich eine gute Idee. Aber die Umsetzung lässt wieder mal zu wünschen übrig ... typisch europäisch.

  • 1
  • 2