Kurznachrichten

"heute-show"-Moderator Oliver Welke fände Merz als Kanzler für seine Satireshow hilfreich

Der Satiriker Oliver Welke fände Friedrich Merz als Bundeskanzler aus beruflichen Gründen für seine Sendung gut.

123980564.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

"Man muss abwägen, was gut wäre fürs Land und was für die 'heute-show'", sagte der Moderator dem Magazin "Der Spiegel" laut Vorabbericht vom Freitag. "Für uns wäre er hilfreich, ja." Ein Lieblingssatireopfer habe er nicht, sagte Welke. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sei aber zuletzt so oft in seiner Sendung vorgekommen, "dass er auf Lohnsteuerkarte für uns arbeiten müsste". Aus dem Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut komme ständig Neues ans Licht.

Den Angriff auf ein Team der ZDF-"heute-show" bei einer Maikundgebung in Berlin nannte Welke einen "Schock". Er selbst habe aber keine Angst, angegriffen zu werden. "Ich bekomme zwar gelegentlich die üblichen Hassgrüße und Drohungen via Internet, aber so etwas kann Ihnen jeder erzählen, der seinen Kopf aus dem Fernseher rausstreckt", sagte Welke.

Nach Dreharbeiten rund um die Versammlungen am 1. Mai in der Hauptstadt hatten zahlreiche Menschen das Team der ZDF-Satiresendung angegriffen, unter anderem mit Metallstangen. Vier Menschen kamen ins Krankenhaus.

Quelle: ntv.de, AFP

Newsticker