Wirtschaft

Umsatz sinkt, aber mehr Nutzer Twitter verzückt Anleger mit Kurssprung

2e506d19bf4a65253b583f5f9cf59cd0.jpg

Twitter-Umsatz wächst nur so la la.

(Foto: AP)

Das Wachstumstempo bei Twitter lässt weiter nach. Die Umsatzzahlen zeigen es. Allerdings verfügt der Kurznachrichtendienst auch wieder über mehr aktive Nutzer. Also doch nicht alles so schlimm? Die Anleger scheinen das so zu sehen.

Die Wachstumsstory von Twitter verliert an Dynamik, dafür kommt neuer Schwung in die Aktien. Der Aktienkurs des Kurzbotschaftendienstes springt an der Wall Street rund acht Prozent an und schneidet damit deutlich besser ab als der Gesamtmarkt, der sich zunächst kaum bewegt. Der Kurs der Aktie stieg, wie es im Handel hieß deshalb, weil die Anleger ihre schlimmsten Befürchtungen hinsichtlich der Geschäftsentwicklung nicht bestätigt sahen.

Twitter
Twitter 27,36

Twitter hatte Zahlen vorgelegt und dabei umsatzseitig enttäuscht: Die Einnahmen des seit seiner Gründung vor zehn Jahren defizitären US-Unternehmens lagen eigenen Angaben zufolge im ersten Quartal bei 548 Millionen Dollar (503 Millionen Euro). Sie sanken damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent. Allerdings waren die Bilanzzahlen nicht ganz so schlecht wie von den Analysten erwartet.

Mehr aktive Nutzer

So konnte das Unternehmen immerhin seine Nettoverluste im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres deutlich reduzieren - auf 62 Millionen Dollar von 80 Millionen Dollar. Positiv fiel die Bilanz bei den Nutzerzahlen aus. Die Zahl der monatlichen aktiven Nutzer wuchs um neun Prozent auf weltweit 328 Millionen.

Das Unternehmen fühle sich durch die "Wachstumsdynamik" bei den Nutzerzahlen ermutigt und erwarte, dass sich diese langfristig in einer positiven Umsatzentwicklung niederschlagen werde, erklärte Twitter-Chef Jack Dorsey.

Quelle: n-tv.de, bad/DJ

Mehr zum Thema