Unterhaltung

Verlobung geplatzt? Demi Lovato soll wieder Single sein

Ihr bleibt offenbar nichts erspart. Essstörungen, Autoaggression und Drogenprobleme hat Demi Lovato in ihrem Leben bereits durchgemacht. Nach einer Überdosis schien sie nun jedoch mit einer neuen Liebe an ihrer Seite wieder glücklich zu sein. Doch auch das soll nun Geschichte sein.

Aus, Schluss, vorbei - Demi Lovato und ihr Verlobter Max Ehrich sollen wieder getrennte Wege gehen. Das Paar habe diese "schwere Entscheidung" gemeinsam getroffen, zitiert das "People"-Magazin einen Informanten, ohne diesen jedoch namentlich zu nennen.

Demnach wollen sich Lovato und der Schauspieler auf ihre jeweiligen Karrieren konzentrieren. Vor gerade mal zwei Monaten klang das noch völlig anders. So hatte Ehrich im Juli in Malibu um die Hand der 28-Jährigen angehalten. Sie hatte Ja gesagt und daraufhin bei Instagram erklärt, sie sei geradezu ekstatisch, mit ihm ein gemeinsames Leben zu beginnen und eine Familie zu gründen.

Verlobung nach wenigen Monaten

"Ich fühle mich geehrt, mit dir den Bund der Ehe einzugehen", schrieb Lovato damals. Schließlich habe sie sich noch nie in ihrem Leben so bedingungslos geliebt gefühlt. "Ich werde dich für alle Zeiten lieben, mein Baby", war sich Lovato sicher.

Zahlreiche Stars von Paris Hilton über Lewis Hamilton bis Christina Aguilera waren schnell mit Glückwünschen zur Stelle. Doch Lovatos und Ehrichs Verlobung und Hochzeitspläne kamen ausgesprochen rasch. Erste Gerüchte über eine Beziehung der beiden hatte es im März 2020 gegeben. Nach einer gemeinsamen Kussszene im Video von Justin Bieber und Ariana Grande zum Song "Stuck With U" war die Liaison dann auch offiziell.

Alles andere als sorgenfrei

Max Ehrich machte sich als Schauspieler in diversen US-amerikanischen Soaps und Serien einen Namen. Demi Lovato dagegen gehört zur Riege der Stars, die ihre Popularität Produktionen des Disney-Konzerns zu verdanken haben. Unter anderem wirkte sie an dem Musikfilm "Camp Rock" mit, was ihr eine zusätzliche Karriere als Sängerin bescherte.

Mehr zum Thema

Doch ansonsten verlief Lovatos Leben alles andere als sorgenfrei. Weil sie in ihrer Jugend nach eigener Darstellung wegen ihrer Figur gemobbt wurde, entwickelte sie Essstörungen. Auch durch selbstverletzendes Verhalten fiel sie auf. Schließlich bekam Lovato Drogenprobleme, die sie 2010 in einer Entzugsklinik bekämpfte.

Nach einem Rückfall im Juli 2018 landete Lovato abermals im Krankenhaus. Damals hieß es, aufgrund einer Überdosis sei sie dem Tod gerade noch einmal von der Schippe gesprungen. Doch seither schien es in Lovatos Leben wieder aufwärtszugehen. Bleibt zu hoffen, dass sie auch den jetzigen Liebesrückschlag gut wegsteckt. Vorausgesetzt, die Nachricht bewahrheitet sich, versteht sich. Eine offizielle Bestätigung der Trennung gibt es bislang noch nicht.

Quelle: ntv.de, vpr