Unterhaltung

Promis servieren Weihnachtsbraten Frank Zander feiert mit 3000 Obdachlosen

b9a11ff6ad7e5e170879dc4fa2cf22d3.jpg

Bereits zum 22. Mal richtet der Musiker Frank Zander ein Weihnachtsessen für Bedürftige aus.

(Foto: imago/APP-Photo)

Wenige Tage vor Heiligabend lädt Frank Zander traditionell zum Weihnachtsessen für Obdachlose. Auch in diesem Jahr kommen viele Prominente nach Berlin, um Wohnungslose mit Gänsebraten zu bewirten. Der Andrang ist groß.

Zum 22. Mal hat der Entertainer Frank Zander Obdachlose zum Weihnachtsessen eingeladen. Rund 3000 Wohnungslose feierten mit Zander im Neuköllner Hotel Estrel bei bester Stimmung und Gänsebraten. Unterstützt wird der 74-Jährige bei seiner Weihnachtsaktion traditionell von Sponsoren und anderen Prominenten.

39511172999b505decd94fb54ec159f0.jpg

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, Linken-Politiker Gregor Gysi, Sänger Frank Zander und Sängerin Sera Lee servieren Gänsebraten im Berliner Hotel Estrel.

(Foto: dpa)

In diesem Jahr haben die Sänger Marianne Rosenberg und Lou Bega sowie Schauspieler Sven Martinek und Boxlegende Axel Schulz die Bedürftigen bewirtet. Axel Schulz als einer der langjährigen Teilnehmer verteilte Autogramme und schwärmte: "Das ist immer eine tolle Stimmung hier und man ist einfach näher am Menschen dran."

Auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller legte eine Schürze an und bediente die Gäste. Als erster Senatschef auf der jährlich stattfindenden Veranstaltung lobte er das Engagement Frank Zanders: "Ich freue mich, dass er so vielen Menschen helfen kann." Der neue Vorsitzende der europäischen Linken, Gregor Gysi, servierte ebenfalls Gänsebraten. Er äußerte sich kritisch zu Zwangsräumungen, die zu Obdachlosigkeit führten. "Ich finde, dass es Räumungen nur in andere Wohnungen geben darf und nicht auf die Straße", forderte Gysi.

Zubereitet wurden die Gänsebraten wie immer von Köchen aus acht Berliner Hotels. Neben dem Festessen erwartete die Gäste ein buntes Showprogramm auf der Bühne. Außerdem erhielten viele nützliche Geschenke wie warme Bekleidung und Schlafsäcke. Bei der ersten Weihnachtsfeier Frank Zanders für Obdachlose 1995 kamen 250 Gäste ins Schloss Diedersdorf südlich von Berlin. In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Gäste regelmäßig auf bis zu 3000 Menschen an.

Quelle: n-tv.de, cri/dpa/epd