Unterhaltung

Ein Herz fürs Kiffen Jay-Z investiert Millionen in Cannabis

213951001.jpg

Macht ein paar Millionen für Investitionen ins Cannabis-Geschäft locker: Jay-Z.

(Foto: picture alliance/dpa/AP)

In diversen Bundesstaaten der USA ist der Erwerb, Besitz und Konsum von Cannabis inzwischen legal. Zugleich mausert sich das Geschäft mit dem Rausch zur einträglichen Masche. Das hat offenbar auch Rapper Jay-Z erkannt.

Laut US-Medien wird es das bislang größte legale Cannabis-Investment in der Geschichte der USA: Jay-Z wird gemeinsam mit seiner Firma The Parent Company zehn Millionen US-Dollar (etwa 8,2 Millionen Euro) in bereits bestehende Cannabisfirmen pumpen. Damit baut der Rapper sein Engagement für die in großen Teilen der Vereinigten Staaten von Amerika legal erhältliche Droge weiter aus.

imago0096086066h.jpg

Auch seine Frau Beyoncé Knowles ist millionenschwer.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Bereits im Sommer 2019 stieg er mit 1,5 Millionen Dollar (etwa 1,2 Millionen Euro) in die kalifornische Cannabis-Logistikfirma Caliva ein und erwarb außerdem den Hersteller Left Coast. Doch dieses Mal verbindet der gebürtige New Yorker, der selbst aus ärmlichen Verhältnissen stammt und sein Geld früher als Straßendealer verdiente, sein Investment auch mit gesellschaftlicher Teilhabe: Das Geld soll ausschließlich an bereits bestehende Kleinunternehmen von Afroamerikanern und anderen Minderheiten in den USA fließen.

Ein weit verzweigtes Imperium

Shawn Carter, so der bürgerliche Name von Jay-Z, zählt damit zu den führenden Personen in der boomenden Cannabis-Branche der USA. Doch das ist bei weitem nicht das einzige Geschäftsfeld, in dem der Musiker aktiv ist. Zu seinem Imperium zählen zudem Immobilien-Investments, Beteiligungen an Streamingdiensten, Modelagenturen oder auch Spirituosen-Hersteller.

Mehr zum Thema

So hat es der 51-Jährige dem Wirtschaftsmagazin "Forbes" zufolge inzwischen zum Dollar-Milliardär gebracht. Damit ist er der aktuell reichste Rapper auf der Welt. Begonnen hat er seine Karriere jedoch mit der Musik. 1996 erschien sein Debütalbum "Reasonable Doubt". Später arbeitete er auch als Label-Manager und Produzent.

Privat ist Jay-Z mit Sängerin Beyoncé Knowles verheiratet, die ebenfalls geschätzt rund eine halbe Milliarde Dollar auf dem Konto hat. Definitiv sagen können wir somit, dass die beiden nicht am Hungertuch nagen. Ob sie gelegentlich zusammen auch einen durchziehen, wissen wir hingegen nicht.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.