Unterhaltung

"Das habe ich nicht erwartet" So reagieren die Promis auf Depps Sieg

Hat im Verleumdungsprozess gegen seine Ex-Ehefrau Amber Heard größtenteils recht bekommen: US-Schauspieler Johnny Depp.

Hat im Verleumdungsprozess gegen seine Ex-Frau Amber Heard größtenteils recht bekommen: Johnny Depp.

(Foto: Steve Helber/AP Pool/dpa)

Sechs Wochen lang haben sich Johnny Depp und Amber Heard vor Gericht gegenseitig wilde Anschuldigungen geliefert. Nun geht der Verleumdungsprozess zugunsten Depps aus. Das lässt seine Kollegen in Hollywood natürlich nicht kalt.

Das Urteil im Verleumdungsprozess von Johnny Depp und Amber Heard ist gefallen - zugunsten Depps. Die Geschworenen haben nach sieben langen Wochen entschieden, dass sich Heard der Verleumdung schuldig gemacht hat. Kurz nach Urteilsverkündung meldeten sich die beiden schon via Instagram zu Wort. Und auch andere Stars kommentierten nun das Urteil in den sozialen Medien.

"Pretty Little Liars"-Star Ashley Benson postete auf ihrem Instagram-Account ein Foto von Johnny Depp. Kurz und knapp kommentierte sie ihren Beitrag mit einem "JAAAAA" und mehreren schwarzen Herzen. Hollywood-Kolleginnen Jennifer Aniston, Emma Roberts klickte auf "Gefällt mir". Zusätzlich teilte Benson das Instagram-Statement Depps in ihrer Story.

Sharon Osbourne freute sich ebenfalls über den Sieg des "Fluch der Karibik"-Schauspielers. Mit diesem Urteil hatte sie allerdings nicht gerechnet. "Wow, das habe ich nicht erwartet. Ich meine, ich wollte, dass Johnny gewinnt, aber ich dachte nicht, dass er es schaffen wird", sagte die Ehefrau von Ozzy Osbourne in der "TalkTV"-Show mit Piers Morgan.

Auch unter dem Instagram-Beitrag von Johnny Depp selbst hinterließen Promis ihre Unterstützung. Naomi Campbell schickte in den Kommentaren rote Herz-Emojis an Depp, genauso wie Tiktok-Star Khaby Lame. Topmodel Bella Hadid versah den Post mit einem Like. Und auch der Sänger Ryan Adams, dem zahlreichen Frauen körperliche und seelische Misshandlung vorwerfen, reagierte mit Herzen, lobenden Händen und Flammen-Emojis.

Nicht alle stellten sich jedoch auf Depps Seite. Schauspielerin Amy Schumer teilte kurz nach der Urteilsverkündung auf Instagram ein Zitat von Frauenrechtlerin Gloria Steinem: "Jede Frau, die sich dazu entscheidet, sich wie ein vollwertiger Mensch zu verhalten, sollte davor gewarnt werden, dass die Armeen des Status quo sie wie einen lächerlichen Witz behandeln werden. Sie wird ihre Schwestern brauchen." Zwar erwähnte Schumer Heard nicht in ihrem Beitrag, in den Kommentaren vermuteten jedoch einige, dass sie auf die Urteilsverkündung anspiele.

Amber Heard veröffentlichte 2018 in der "Washington Post" einen Beitrag, in dem sie davon berichtete, Opfer häuslicher Gewalt geworden zu sein. Johnny Depps Namen erwähnte sie damals nicht. Dennoch verklagte der Schauspieler seine Ex-Frau auf 50 Millionen Dollar Schadenersatz. Die Geschworenen sahen es als erwiesen an, dass die 36-Jährige ihn verleumdet habe, und legten fest, dass sie Schadenersatz in Höhe von insgesamt 15 Millionen Dollar an Depp zahlen solle. Von der Richterin Penney Azcarate wurde der Betrag letztendlich auf rund 10,4 Millionen Dollar gesenkt.

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen