Unterhaltung

Ansage an die Konkurrenz Miley Cyrus zeigt sich kämpferisch

imago92078134h.jpg

Mit kämpferischen Siegerposen kennt sich Miley Cyrus aus.

(Foto: imago images / UPI Photo)

Während Liam Hemsworth noch die Trennung von Miley Cyrus verarbeitet, von der er wohl aus dem Internet erfuhr, hat seine baldige Ex-Frau schon wieder Grund zu feiern. Ihre neue Single stürmt die Streaming-Charts, und die 26-Jährige zelebriert das auf ihre ganz eigenen Art.

Als sich das Traumpaar Miley Cyrus und Liam Hemsworth Mitte August nach zehnjähriger On/Off-Beziehung und neunmonatiger Ehe trennte, waren viele Fans schockiert. Offenbar aber nicht so schockiert wie Hemsworth selbst. Der Schauspieler soll von dem Ehe-Aus nämlich aus dem Internet erfahren haben.

*Datenschutz

Laut US-Portal "Page Six" war es das Statement eines Sprechers von Cyrus, das an die US-Medien verschickt und von ihnen veröffentlicht worden war, das Hemsworth überhaupt erst über das finale Scheitern seiner Ehe informierte. Das wäre wirklich unschön, doch nichts, das Cyrus in irgendeiner Weise zu belasten scheint. Die hat nämlich schon wieder einen Grund zum Feiern.

Nippelblitzer inklusive

Nicht nur läuft ihre neue Beziehung mit Kailtynn Carter offenbar ziemlich rund, auch beruflich geht es mal wieder steil bergauf. Gerade hat sie gemeinsam mit den Kolleginnen Ariana Grande und Lana Del Rey eine neue Single veröffentlicht. "Don't Call Me Angel" ist der Titelsong zur Neuauflage des Film- und Serienklassikers "3 Engel für Charlie", und aktuell stürmt die Nummer an die Spitze der Streaming-Charts. Für Cyrus ist das ein Grund für einen äußerst kämpferischen Post.

Auf dem Foto zeigt sie sich in Boxershorts und Netz-Bustier, bei dem ein Nippel durchblitzt, die Arme in  Siegerpose in die Luft gereckt, den Bizeps angespannt, die Zähne gefletscht. Dazu schreibt sie: "Wie ich mich fühle, wenn ich mir die Spotify-'Heutige Top Hits'-Charts anschaue." Da befindet sich "Don't Call Me Angel" nämlich gerade an der Spitze - vor Post Malone, Halsey und Tones And I. Der Post hat bereits mehr als 1,5 Millionen Likes und unzählige Kommentare, in denen Cyrus und ihren Mitstreiterinnen zum Erfolg gratuliert wird. Liam Hemsworth ist übrigens nicht unter den Gratulanten.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema