Unterhaltung

"Mein Herz ist gebrochen" Neymar und Co weinen um Notre-Dame

imago38067931h.jpg

Neymar lebt und arbeitet in Paris.

(Foto: imago/Camera 4/International)

Berühmtheiten aus Sport, Fernsehen und Politik trauern um die Kathedrale Notre-Dame. Bei Twitter gibt es viele Beileidsbekundungen zu lesen. "Game of Thrones"-Star Maisie Williams unterbrach vor Traurigkeit sogar ihre Geburtstagsfeier.

Bei Twitter bringen immer mehr Prominente ihr Entsetzen über den Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame zum Ausdruck. Das gotische Bauwerk auf der Île de la Cité war am Montagabend vermutlich aufgrund von Bauarbeiten in Brand geraten. Das Gotteshaus gilt neben dem Eiffelturm als Wahrzeichen der Stadt und zieht jährlich 13 Millionen Touristen an.

Der brasilianische Fußball-Nationalspieler Neymar bezog sich in seinem Beitrag zu Notre-Dame auf die Disney-Verfilmung des weltberühmten Romans "Der Glöckner von Notre-Dame" von Victor Hugo. Er postete eine Zeichnung des weinenden Quasimodo, der die Kathedrale umarmt. Neymar steht seit 2017 beim Fußballverein Paris Saint-Germain unter Vertrag und lebt daher in der französischen Hauptstadt.

*Datenschutz

 

Eigentlich war Montag der große Tag von Schauspielerin Maisie Williams. Die 22-Jährige feierte nicht nur ihren Geburtstag, sondern auch den Start der achten Staffel von "Game of Thrones". In der Serie verkörpert sie die Rolle der Arya Stark. Doch der Schmerz, den sie beim Anblick von Notre-Dame verspürte, habe ihre Feierlichkeiten unterbrochen, schreibt Williams auf Twitter. Sie sei sehr traurig.

*Datenschutz

Auch Schauspieler Idris Elba meldete sich zu Wort und schrieb auf Twitter, er könne nicht glauben, was in Notre-Dame passiere.

*Datenschutz

"Captain Kirk"-Darsteller William Shatner äußerte ebenfalls, wie traurig er sei. Er lobte das Bauwerk als besonders prächtig und ikonisch und schickte seine Beileidsbekundungen an das französische Volk.

*Datenschutz

Ihr Herz sei beim Anblick der Flammen in Notre-Dame gebrochen, schrieb Musikerin Camilla Cabello auf Twitter. Sie vergesse niemals ihren ersten Spaziergang durch Paris und die Ehrfurcht, die sie empfunden habe angesichts der Schönheit.

*Datenschutz

Und auch die US-Politik äußert sich zum Brand in dem Gotteshaus. Nachdem US-Präsident Donald Trump bereits seine Empfehlung aussprach, Löschflugzeuge einzusetzen, meldete sich auch seine Tochter zu Wort. Ivanka Trump sprach bei Twitter von einem verheerenden und schockierenden Anblick und betete für die Sicherheit aller.

*Datenschutz

Trumps ehemalige Konkurrentin Hillary Clinton äußerte sich ebenfalls bestürzt. "Mein Herz geht nach Paris", twitterte die Demokratin. Und weiter: Notre-Dame sei ein Zeichen für die Fähigkeiten der Menschen, für einen größeren Zweck zusammenzustehen, um etwas Atemberaubendes zu erschaffen. Sie wünschte Frankreich vor allem Stärke.

*Datenschutz

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, lsc

Mehr zum Thema