Panorama

"Willst du Wurst probieren?" Gehörloser Mann verklagt "Pornhub"

imago77161414h.jpg

Yaroslaw Suris verklagt "Pornhub".

(Foto: imago/Schöning)

Die wenigsten Menschen kaufen den "Playboy" wegen seiner Artikel oder gucken Pornos wegen der Dialoge. Aber manchmal geht es wohl wirklich nicht nur "um das eine": Ein gehörloser US-Amerikaner hat Klage gegen die Internetseite "Pornhub" eingereicht, weil er den Sexvideos nicht ganz folgen kann.

"Warum liegt hier überhaupt Stroh?" oder "Willst du mal meine gute Wurst probieren?" Aus welcher Art von Filmen diese wahnsinnig tiefgründigen Dialoge stammen, weiß so ziemlich jeder: natürlich aus Pornos. Doch so sehr manche Drehbücher für Belustigung sorgen - für einige scheinen sie zentral zu sein, um die Sexfilme in vollen Zügen genießen zu können.

Zu diesen Menschen gehört offenbar auch Yaroslav Suris. Laut dem Promiportal "TMZ" hat der gehörlose US-Amerikaner eine Sammelklage gegen die Porno-Webseite "Pornhub" eingereicht. Wie aus den Gerichtsunterlagen hervorgeht, die tmz.com vorliegen, wirft Suris der Seite vor, gehörlosen und hörgeschädigten Menschen den Zugang zu den Videos zu verweigern. Sein Vorwurf: Das Fehlen von Untertiteln in den Filmchen sei ein Verstoß gegen den "Americans with Disabilities Act" - ein Bundesgesetz, das die Diskriminierung von Behinderten verbietet.

"Pornhub" widerspricht Kläger

Beim Angucken verschiedener Videos sei er bei den Dialogen nicht mehr mitgekommen, steht demnach in den Dokumenten. Zu den Pornos gehören "Sexy Polizistin bringt Zeugen zum Reden", "Daddy 4K - Allison kommt, um mit dem bösen Vater ihres Sohnes über Geld zu reden" und "Heiße Stieftante babysittet ungehorsamen Neffen".

Neben Schadenersatz verlangt Suris von den "Pornhub"-Betreibern, ihre Seite für Menschen mit Behinderungen inklusiver zu gestalten. Er wie auch andere Betroffene seien generell bereit, für ein Premium-Abonnement zu zahlen - ohne Untertitel sei dies aber sinnlos.

Der Vizepräsident von "Pornhub" ließ mit einer Antwort nicht lange auf sich warten. Gegenüber "TMZ" sagte Corey Price: "Wir haben gehört, dass Yaroslaw Suris 'Pornhub' verklagt, weil er behauptet, wir hätten den Zugang zu unseren Videos für Gehörlose und Hörgeschädigte verweigert. Wir äußern uns im Allgemeinen zwar nicht zu aktiven Klagen, wollen aber diese Gelegenheit nutzen und darauf hinweisen, dass wir eine Untertitelkategorie haben."

Quelle: ntv.de, lri