Politik

"Erfindung der Fake News" Trump dementiert Atomwaffen-Aufstockung

RTS1FJO5.jpg

(Foto: REUTERS)

Aufrüstung statt Abrüstung: Ein Atomwaffenarsenal vom Ausmaß der 1960er Jahre soll US-Präsident Donald Trump gefordert haben. Der widerspricht jetzt dem entsprechenden NBC-Bericht und stellt die Lizenz des Senders in Frage.

US-Präsident Donald Trump hat einen Bericht des Senders NBC dementiert, wonach er plant, das Atomwaffenarsenal der USA drastisch aufzustocken. Via Twitter wies er den Bericht als Falschmeldung zurück. Das sei eine reine Erfindung und "Fake News".

NBC hatte berichtet, dass Trump in einer Konferenz mit seinen Sicherheitsberatern im Juli gesagt habe, er wolle dieselbe Zahl Atomwaffen haben wie in den 1960er Jahren. Der Sender beruft sich auf drei Teilnehmer des Treffens.

Den Insidern zufolge wurde Trump bei dem Treffen eine Grafik gezeigt, die den Abbau des Arsenals von 32.000 Stück im Jahr 1960 auf ein deutlich niedrigeres Niveau heute darstellt. Daraufhin habe Trump gesagt, er wolle dieselbe Anzahl Atomwaffen haben wie damals. Gegenwärtig besitzen die USA nach Einschätzung von Wissenschaftlern 4000 einsatzbereite Atomsprengköpfe. In einem Interview hatte Trump im Februar gesagt, er wolle sicherstellen, dass die USA in der atomaren Rüstung führend seien.

Auch Verteidigungsminister James Mattis erklärte, die Berichte seien absolut falsch. "Diese Art der fehlerhaften Berichterstattung ist unverantwortlich." Es blieb unklar, ob er selbst bei dem Treffen im Juli dabei war.

Lizenzentzug für NBC?

In den vergangenen Jahren wurde der Bestand an Atomwaffen in den USA laufend modernisiert. Sollten allerdings neue dazukommen oder verbotene Waffentypen gebaut werden, würde dies laut NBC internationale Abrüstungsabkommen verletzen.

Als Konsequenz der angeblichen Falschmeldungen von NBC und anderen Sendern stellte Trump einen möglichen Lizenzentzug in den Raum. Sie seien "schlecht für das Land" und man müsse ihre Sendelizenz in Frage stellen.

Quelle: ntv.de, mba/rts

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.