Ratgeber

Alkohol, Brot, Obst & Co. Dafür geben die Deutschen ihr Geld aus

55420919.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Nichts auf der Welt ist umsonst. Zumindest nicht das Leben. Und so geben die Menschen hierzulande im Laufe der Zeit stattliche Summen für den Konsum aus. Eine interaktive Infografik zählt mit - und weist Überraschendes aus.

Deutsche Haushalte verfügen im Schnitt über ein monatliches Konsumbudget von knapp 2400 Euro. Davon gehen rund 859 Euro und damit etwa 36 Prozent für Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung drauf. Damit ist dieser Bereich jener mit den höchsten Konsumausgaben. Und wo bleibt der Rest des Geldes? Wird auch ausgegeben.

Die genaue Antwort darauf gibt eine interaktive Infografik von CupoNation. Sie informiert über die durchschnittlichen Aufwendungen eines Haushalts in Deutschland für eine Reihe ausgewählter Konsumsparten. Diese basieren auf Grundlage der Daten des Statistischen Bundesamts für das Jahr 2016.

*Datenschutz

In der Animation wachsen die Konsumdaten jede Sekunde um die täglichen Durchschnittausgaben eines Haushalts an. Lädt man den Artikel neu, startet der Timer wieder bei null. Für Zeiträume von einzelnen Tagen und Wochen bis hin zu Monaten und mehreren Jahren kann man so herausfinden, wie viel Geld die Deutschen für die einzelnen Ausgabenposten im Schnitt ausgeben. Diese lassen sich interaktiv erkunden, indem man mit dem Mauszeiger über die einzelnen Karten der Infografik fährt.

So zeigt diese beispielsweise, dass hierzulande mehr Geld für ungesunde Konsumgüter als für gesunde Nahrungsmittel ausgegeben wird. Während die Deutschen für Alkohol, Süßigkeiten und Tabak jeden Monat im Schnitt 61 Euro ausgeben, sind es für Gemüse, Obst und Fisch lediglich 60 Euro. Bei den Getränken (58 Euro im Monat) sieht es kaum anders aus: Knapp 45 Prozent der Ausgaben in diesem Bereich entfallen auf Alkohol wie Bier, Wein und Spirituosen, nur eine knappe Mehrheit der monatlichen Aufwendungen auf nichtalkoholische Getränke wie Fruchtsäfte und Softdrinks. Bei den Ausgaben für Nahrungsmittel macht Fleisch mit 50 Euro im Monat den größten Posten aus, vor Brot und Getreide mit monatlich 41 Euro sowie Milchprodukten und Eiern mit 37 Euro.

Es fällt auf, dass die Damen sich ihre Kleidung mit 44 Euro im Monat beinahe doppelt so viel kosten lassen wie die Herren (23 Euro). Für Kinderkleidung geben die Deutschen im Vergleich deutlich weniger aus: 7 Euro stehen hier für den durchschnittlichen Haushalt zu Buche. Dies ist exakt so viel, wie die Deutschen jeden Monat für Schmuck und Uhren ausgeben.

Aus den Daten geht weiter hervor, dass die Deutschen ein reisefreudiges Volk sind: Für Reisen geben sie jeden Monat im Schnitt 65 Euro aus, während Möbel monatlich nur 49 Euro ausmachen.

Dem Ruf vom Volk der Dichter und Denker werden sie hingegen nicht gerecht: Für Bücher gibt ein Haushalt im Schnitt nur 10 Euro im Monat aus, schon allein Tabak lassen sich die Deutschen mit monatlich 17 Euro deutlich mehr kosten. Rechnet man die Ausgaben für Zeitungen und Zeitschriften in Höhe von 20 Euro hinzu, ist die Summe von 30 Euro für Lektüre im Monat immer noch nicht beeindruckend: Genauso viel gibt der durchschnittliche deutsche Haushalt jeden Monat in Summe für Haustiere, Blumen und Garten aus.

Quelle: ntv.de, awi