Ratgeber

Preissteigerung von 50 Prozent Das ist die "Mogelpackung des Jahres"

imago63681010h.jpg

(Foto: imago/Eckhard Stengel)

Die Verbraucher haben ihr Urteil getroffen. Auf Initiative der Verbraucherzentrale Hamburg waren sie aufgerufen, über das Produkt, mit welchem sie besonders getäuscht wurden, abzustimmen und den Herstellern so einen Denkzettel zu verpassen.

Das Mineralwasser der Marke Evian in der 1,25-Liter-Flasche ist die "Mogelpackung des Jahres 2016". Es wurde von Verbrauchern via Online-Abstimmung der Verbraucherzentrale Hamburg (vzhh) gewählt. Das Produkt von Danone Waters wurde mit einem Ergebnis von 38,3 Prozent unter fünf Kandidaten zum "Sieger" gekürt.

Auf den weiteren Plätzen folgen dicht dahinter das Produkt Choco Crossies von Nestlé mit 35,1 Prozent der Stimmen, mit größerem Abstand dann die Crunchips von Lorenz Bahlsen Snack-World (10,1 Prozent), der Milka Weihnachtsmann von Mondelez (9,3 Prozent) und die Pastasoße Miracoli von Mars (7,2 Prozent).

Danone Waters hatte die Füllmenge der Evian-Flasche im April 2016 von 1,5 auf 1,25 Liter reduziert; gleichzeitig wurde der Preis für das Mineralwasser im Handel angehoben. Unterm Strich betrug die teils versteckte Preiserhöhung in einigen Supermärkten bis zu 50 Prozent. "Viele Verbraucher fanden diesen rasanten Preisanstieg anscheinend besonders unverschämt, haben aber wohl auch wegen der Unverfrorenheit, mit der Danone Waters vorging, für Evian gestimmt", vermutet Armin Valet von der vzhh.

Das nun teurere Mineralwasser fördert der Konzern noch immer aus derselben Quelle am Genfer See. Lediglich die Flasche hat Danone Waters neu als stabile Premium-PET-Flasche mit einer stilisierten Bergsilhouette gestaltet. "Damit ist das Produkt nicht nur Geldschneiderei", meint Valet, "sondern zudem ein großer Umweltfrevel, denn es wird mehr Kunststoff PET benötigt, um weniger Wasser in Einwegflaschen abzufüllen."

Die Verbraucherschützer konnten sich auch dieses Jahr wieder über eine rege Beteiligung bei der Umfrage freuen. Jedes Jahr erhält die vzhh weit mehr als 1000 Beschwerden zu Mogelpackungen. Viele davon werden seit zwölf Jahren in einer Mogelpackungsliste dokumentiert. Im Vorjahr wählten Verbraucher die Bebe Zartcreme des Herstellers Johnson & Johnson zur Mogelpackung des Jahres.

Quelle: n-tv.de, awi

Mehr zum Thema