Ratgeber

19 Prozent Discount RWE mit Sechs-Prozent-Chance

Das Logo des Energiekonzerns RWE ist vor der Konzernzentrale in Essen angebracht.jpg

RWE ist von der Corona-Pandemie nicht beeinträchtigt.

(Foto: Ina Fassbender/dpa/Archivbild)

Nach dem Kursrückgang der vergangenen Wochen wird die RWE-Aktie von der Mehrheit der Experten zum Kauf empfohlen. Mit Discount-Zertifikaten können Anleger in den nächsten Monaten auch dann zu einer Rendite gelangen, wenn der Kurs stagniert oder fällt.

Im Gegensatz zum auf Rekordjagd befindlichen Dax entwickelte sich die RWE-Aktie, die noch am 8. Januar 2021 bei 38,65 Euro ein 12-Monatshoch erreichen konnte, in den vergangenen Wochen schwach. Als Grund für den Kurseinbruch auf bis zu 29,95 Euro wurden vor allem die wegen des Wintereinbruches in Texas drohenden Belastungen in dreistelliger Millionenhöhe genannt. Allerdings konnte der von der Corona-Pandemie nicht beeinträchtigte Versorger im Jahr 2020 sogar die eigenen Erwartungen übertreffen und gab die Erhöhung der Dividende bekannt.

RWE
RWE 32,09

In den neuesten Analysen schätzen zahlreiche Experten die RWE-Aktie mit Kurszielen von bis zu 47 Euro als kaufenswert ein. Das aktuell reduzierte Kursniveau könnte sich mittelfristig als durchaus günstige Einstiegsgelegenheit für eine Investition in die RWE-Aktie erweisen.

Die Anlage-Idee

Anleger, die in den nächsten Monaten von einer halbwegs stabilen Kursentwicklung der RWE-Aktie profitieren wollen, um bis zum Jahresende 2021 eine deutlich oberhalb der Inflationsrate liegenden Rendite zu erwirtschaften, könnten anstelle des direkten Aktienkaufes eine Investition in Discount-Zertifikate ins Auge fassen. Wer das unlimitierte Gewinnpotenzial des direkten Aktieninvestments und die in Aussicht stehende Dividendenzahlung gegen die Chance auf eine Seitwärtsrendite im Bereich von 7,50 Prozent pro Jahr eintauschen möchte, kann aus einer Vielzahl von Produkten mit Cap (Höchstauszahlungsbetrag) bei 27 Euro auswählen.

Die Funktionsweise

Wenn die RWE-Aktie am Bewertungstag des Zertifikates auf oder oberhalb des Caps notiert, dann wird das Discount-Zertifikat mit seinem Höchstbetrag von 27 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Das J.P.Morgan-Discount-Zertifikat (ISIN: DE000JM5FU05) auf die RWE-Aktie ist mit einem Cap bei 27 Euro ausgestattet. Bewertungstag ist der 17. Dezember 2021, am 24. Dezember 2021 wird das Zertifikat zurückbezahlt. Beim RWE-Aktienkurs von 31,60 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 25,57 Euro kaufen. Der Erwerb des Zertifikates ist somit um 19,08 Prozent billiger, als die Anschaffung der Aktie.

Die Chancen

Da das Zertifikat derzeit mit 25,57 Euro zu bekommen ist, ermöglicht es in den nächsten neun Monaten einen Bruttoertrag von 5,59 Prozent (=7,53 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs am Bewertungstag nicht mit 14,55 Prozent im Vergleich zu seinem aktuellen Wert im Minus notiert. Im Unterschied zu Bonus-Zertifikaten ist bei Discount-Zertifikaten ausschließlich der am Bewertungstag relevante Schlusskurs für das Veranlagungsergebnis von Bedeutung.

Die Risiken

Notiert die RWE-Aktie am Bewertungstag unterhalb des Caps von 27 Euro, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag festgestellten Schlusskurs der Aktie zurückbezahlt. Notiert die Aktie dann unterhalb des Kaufpreises des Zertifikates, also unterhalb von 25,57 Euro, dann wird das Zertifikate-Investment einen Kapitalverlust verursachen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von RWE-Aktien oder von Anlageprodukten auf RWE-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.