Ratgeber

Betrug statt DHL-Nachricht Warnung vor gefälschten Paket-SMS

Derzeit kommen Paketdienste mit den Lieferungen kaum hinterher. Mit gefälschten SMS von der Deutschen Post oder DHL versuchen indes Betrüger, persönliche Daten von Verbrauchern abzugreifen oder Schadsoftware zu installieren, wie die Polizei Hessen warnt.

Viele Verbraucher erledigen ihre Einkäufe wegen der Corona-Pandemie verstärkt online. Das bringt die Paketdienste bei der Auslieferung der bestellten Waren an ihre Grenzen - inklusive längerer Wartezeiten für die Kunden. Diesen Umstand machen sich Betrüger zunutze - sie versuchen, mittels gefälschter SMS für Pakete persönliche Daten von Verbrauchern abzugreifen oder Schadsoftware zu installieren.

Vor der aktuellen SMS-Betrugsmasche warnt die Polizei Hessen. "Ihr Paket wurde verschickt. Bitte überprüfen und akzeptieren Sie es. https://…..org" heißt es da. Betroffene bekommen per SMS die Benachrichtigung, dass sie bald ein Paket erhalten. Die Polizei warnt jetzt aber genau vor diesen SMS - dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche.

Und auch die DHL warnt via Twitter: "Vorsicht: Derzeit kursieren Betrugs-SMS, deren Absender sich als Deutsche Post oder DHL ausgeben. Diese SMS sind NICHT von uns! Bitte klickt nicht auf den darin angegebenen Link. Wir fordern grundsätzlich keine Daten per SMS an & informieren nicht per SMS über den Sendungsstatus."

Wird auf den beigefügten Link geklickt, können die Kriminellen auf dem Handy etwa Schadsoftware installieren oder persönliche Daten abgreifen. So zum Beispiel die Kontaktdaten aus dem Adressbuch: Das löst eine regelrechte Flut von SMS aus. Teilweise kommt es auch zu Funktionsbeeinträchtigungen der betroffenen mobilen Endgeräte.

Wie kann man sich schützen?

  • Klicken Sie auf keinen Fall auf Links, die Ihnen von unbekannten Absendern und unerwartet zugestellt werden
  • Ist der Absender bekannt, fragen Sie nach, was sich hinter dem Link verbirgt und ob der Versand beabsichtigt war
  • Bestätigen Sie keine Installation von fremden Apps auf Ihrem Handy
  • Aktivieren Sie, sofern möglich, die Drittanbietersperre
  • Wenn Sie bereits geklickt haben, schalten Sie Ihr Handy in den Flugmodus und informieren Sie Ihren Provider

Strafanzeige können betroffene Verbraucher auf jeder Polizeidienststelle oder auch auf der entsprechenden Onlinewache erstatten.

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.