Fußball-WM 2019

Kloses Rekord gebrochen Marta schießt Brasilien ins Achtelfinale

ce1b194c21ed5a2c9d47c5742a48187a.jpg

Marta verwandelt einen Foulelfmeter.

(Foto: imago images / Fotoarena)

Es ist ein knapper Sieg, aber er reicht für Platz drei in der Gruppe: Die Brasilianerinnen qualifizieren sich mit einem 1:0 gegen Italien für das Achtelfinale der Fußball-WM. Und Marta feiert einen Rekord. Australien hat es dagegen mit den Debütantinnen aus Jamaika deutlich leichter: Kerr, Kerr, Kerr, Kerr.

Italien, Australien und Brasilien haben bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich das Achtelfinale erreicht. Die Brasilianerinnen setzten sich in Valenciennes mit 1:0 (0:0) gegen Italien durch und qualifizierten sich somit in der Gruppe C als eines der insgesamt vier besten drittplatzierten Teams für die Runde der letzten 16 Teams. Trotz der Niederlage  feierte Italien dank der besseren Tordifferenz den Gruppensieg vor  Australien und Brasilien.

Die sechsmalige Weltfußballerin Marta erzielte in Valenciennes per Foulelfmeter in der 74. Minute nicht nur den Siegtreffer für die Seleção, sondern auch ihr insgesamt 17. Tor bei Weltmeisterschaften. Damit überholte die 33-Jährige den bisherigen Rekordhalter Miroslav Klose, der 16 Treffer für die deutsche Nationalmannschaft erzielte.

In Grenoble avancierte Samantha Kerr im anderen Spiel der Gruppe C mit einem Viererpack zur Spielerin des Abends. Vor der Pause brachte die 25-Jährige die Matildas mit zwei Kopfballtreffern in der elften und der 42. Minute auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel wurde Jamaika deutlich stärker und kam durch Havana Solaun (50.) zum Anschlusstreffer. Für die Mittelamerikanerinnen war es der erste Treffer bei einer WM-Endrunde überhaupt. Als Jamaika immer stärker wurde, sorgte erneut Kerr (69.) für die Entscheidung. Kurz vor Schluss legte sie nochmals nach (83.).

Quelle: n-tv.de, ino/dpa/sid

Mehr zum Thema