Sport

Keine "Schwätzer" im Krieg "Klitschkos werden zum Äußersten gehen"

Die Klitschko-Brüder Wladimir und Vitali sind wild entschlossen, ihre ukrainische Heimat gegen die russische Invastion zu verteidigen. Und das durchaus mit allen Mitteln, wie RTL/ntv-Sportchef Andreas von Thien weiß. Er macht sich Sorgen um die Box-Legenden, bewundert aber auch deren Mut.

Der Krieg in der Ukraine hat viele Gesichter. Ein aggressives, wie jenes des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Aber auch ein entschlossenes, wie das von Wolodymyr Selenskyj, dem Staatschef der Ukraine. Zu den prominenten Protagonisten in diesen Tagen gehören aber auch die Klitschko-Brüder Vitali, der Bürgermeister der Hauptstadt Kiew, und Wladimir. Sie sind in ihrer Heimat und bereit, diese gegen die aggressive russische Invasion zu verteidigen. Ein bemerkenswerter Mut angesichts der völligen Unberechenbarkeit von Putin, der sogar seine Atomstreitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt hat.

Diese unglaubliche Stärke von Selenskyj und den beiden Klitschkos imponiert auch RTL/ntv-Sportchef Andreas von Thien. Jahrelang hat er die Ausnahmesportler auf ihrem Weg durch die Boxringe dieser Welt begleitet und sie kennengelernt. Sehr gut kennengelernt. Die beiden Ukrainer nun mit ihrer wilden Entschlossenheit zu sehen, die sie in ihren regelmäßigen Videobotschaften an die Welt ausstrahlen, das beeindruckt auch von Thien: "Diese Klarheit, diese Stärke, die Vitali und Wladimir gerade ausstrahlen, das ist unglaublich." Es ist eine Stärke, die sie bereits als Faustkämpfer ausgezeichnet hat. Unbeugsam, nie Boden. Und ihre Entschlossenheit? Alles, aber keine vorgegaukelte Überzeugung. "Die wollen ihr Land retten. Das sind keine Schwätzer, keine Fantasten."

Sie bringen sich in (Lebens)gefahr

Diese Entschlossenheit macht Andreas von Thien aber auch Sorgen. "Die akzeptieren nicht, dass ein anderes Land ihre Heimat überfällt. Die werden mit allen Mitteln dagegenhalten. Sie werden bis zum Äußersten gehen." Sie werden kämpfen. Zur Not auch mit der Patrone. So ähnlich äußerte sich auch Tatjana Kiel, CEO bei Klitschko Ventures, und eine langjährige Wegbegleiterin der Boxer, im Gespräch mit RTL/ntv. "Die Beiden werden für die Freiheit der Ukraine kämpfen. Wladimir und Vitali Klitschko werden alles tun, was möglich ist."

Mehr zum Thema

Die Klitschkos waren auch schon während ihrer aktiven Zeit sehr politische Menschen. Menschen mit starken Werten. Für Freiheit. Für Demokratie. Und für Selbstbestimmung. Diese Werte und diese Klarheit senden sie auch in ihren Videobotschaften aus. "Sie rütteln das Volk und die Welt auf und das trotz der schlimmen Möglichkeit, dass sie in diesem Krieg auch ihr Leben verlieren können", sagt Andreas von Thien. Er fürchtet, das die beiden Klitschkos ein Ziel von Putin und seiner russischen Aggression sein werden.

Über ihn lassen die Klitschkos noch eine wichtige Botschaft verbreiten: "Ich habe sie gefragt, was wir tun können. Und sie haben geantwortet: seid laut, zeigt Haltung gegen diesen unsinnigen und aberwitzigen Krieg!" Die beeindruckenden Bilder aus Berlin an diesem Sonntag und aus anderen großen Städten weltweit, sie werden den Klitschkos gefallen haben. Die Welt stemmt sich gegen den Hass. Die Welt stemmt sich gegen Wladimir Putin.

Quelle: ntv.de, tno

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen