Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Italienische Städte planen Ehrung für Kobe Bryant

Die italienische Stadt Reggio Emilia hat bekannt gegeben, dem am Sonntag im Alter von 41 Jahren tödlich verunglückten Kobe Bryant eine Straße zu widmen. "Kobe war einer von uns", schreib Bürgermeister Luca Vecchi auf Facebook. Bryant wuchs eine Zeit lang in Italien auf, während sein Vater Joe dort in der ersten Liga spielte. Auch die nahe gelegene Stadt Rieti plant ähnliches, dort hatte der Ex-Star der Los Angeles Lakers die Grundschule besucht. Das berichtet das für gewöhnlich gut informierte Onlineportal Sportando. Bryant habe Reggio Emilia als "Zuhause" bezeichnet, wird Vecchi weiter zitiert.

Die Nachricht von Bryants Tod schockierte Menschen weit über die Basketball- und Sportwelt hinweg, weltweit gab es Trauerbekundungen.

*Datenschutz

 

Unseren Nachruf finden Sie hier, zudem haben wir nachgezeichnet, wie die "Black Mamba" sich auch rein statistisch ihren Platz in der NBA-Historie sicherte.

Quelle: ntv.de