Fußball

Torparty und Last-Minute-Treffer Barça siegt in London, Reds leiden bei Napoli

109935539.jpg

Messi trifft und Barca glänzt.

(Foto: picture alliance/dpa)

Beim FC Bayern ist die Luft raus und auch dem FC Liverpool fehlt der Schwung des Saisonauftakts: In der Champions League kassiert Klopps Truppe eine späte Niederlage gegen Ancelottis Neapel. Aber auch Tottenham feiert keinen Sieg: Messi hat etwas dagegen.

Trainer Jürgen Klopp hat nach einem Last-Minute-Treffer mit dem FC Liverpool beim SSC Neapel verloren, Lionel Messi führte den FC Barcelona bei den Tottenham Hotspur zum Sieg: Die Reds hielten am zweiten Spieltag der Fußball-Champions-League gegen überlegene Italiener mit Glück lange die Null - bis Lorenzo Insigne (90.) doch noch zum hochverdienten Sieg von Neapel traf. Die Katalanen setzten sich mit 4:2 (2:0) bei den Spurs durch und haben die Idealausbeute von sechs Punkten auf dem Konto.

Im Londoner Wembley-Stadion trafen Philippe Coutinho (2.), der ehemalige Schalker Ivan Rakitic (28.) per Traumtor und der fünfmalige Weltfußballer Messi (56./90.) für die Katalanen. Die Tore von Englands Stürmerstar Harry Kane (52.) und Erik Lamela (66.) waren für die Gastgeber zu wenig. In Barcelonas Gruppe B feierte auch Inter Mailand beim 2:1 (1:1) beim niederländischen Meister PSV Eindhoven den zweiten Sieg. Die noch punktlosen Spurs müssen damit bereits nach dem zweiten Spieltag um das Weiterkommen bangen. Radja Nainggolan (44.) und Mauro Icardi (60.) führten Inter zum Sieg.

PSG liefert

Am frühen Abend hatte das Starensemble von Paris St. Germain mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel 6:1 (4:0) gegen den serbischen Meister Roter Stern Belgrad gewonnen. Superstar Neymar erzielte drei Treffer, davon zwei per Freistoß. PSG liegt in der Gruppe C punktgleich mit Liverpool mit drei Zählern hinter Tabellenführer Neapel (vier Punkte). Bei PSG wurde Nationalspieler Julian Draxler in der 82. Minute eingewechselt, der ehemalige Schalker Thilo Kehrer kam in der 76. Minute ins Spiel.

Während Borussia Dortmund in der Gruppe A mit 3:0 gegen die AS Monaco gewann, fuhr auch Atlético Madrid dank eines Doppelpacks des französischen Weltmeisters Antoine Griezmann (28./67.) und eines späten Treffers von Koke (90.+4) den zweiten Sieg ein. Vor den beiden Duellen mit der Borussia am 24. Oktober in Dortmund und am 6. November in Madrid stehen beide Teams punktgleich an der Spitze.

Der FC Porto siegte im Duell der Schalker Gruppengegner gegen Galatasaray Istanbul 1:0 (0:0). Moussa Marega (49.), der am ersten Spieltag auf Schalke den umstrittenen zweiten Foulelfmeter im Duell mit Naldo herausgeholt hatte, traf für die Portugiesen zum Sieg. Porto und Schalke, das mit 1:0 beim russischen Meister Lokomotive Moskau gewann, sind nun punkt- und torgleich an der Spitze.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa/sid

Mehr zum Thema