Sport
Wo wird Robert Lewandowski nach der WM spielen?
Wo wird Robert Lewandowski nach der WM spielen?(Foto: imago/photoarena/Eisenhuth)
Mittwoch, 06. Juni 2018

Tausch mit Real Madrid?: Bayern will Mega-Ablöse für Lewandowski

Der Wechselwunsch von Robert Lewandowski beschäftigt seinen Klub, den FC Bayern München. Der deutsche Fußball-Rekordmeister will den Stürmer am liebsten halten. Berichten zufolge gibt es somit eine extreme Schmerzgrenze bei der Ablöse.

Derzeit bereitet sich Robert Lewandowski mit Polen auf die Fußball-Weltmeisterschaft vor. Das Ziel, die Gruppenphase zu überstehen und in die K.o.-Runde einzuziehen, hat höchste Priorität. Doch zugleich dürfte der Stürmer auch verfolgen, bei welchen Klubs seine Personalie derzeit überall gehandelt wird. Schließlich gibt es einen heißen Poker um die Zukunft des 29-jährigen Stars vom FC Bayern München.

Laut Berater Pini Zahavi sucht sein Klient Lewandowski eine neue Herausforderung. Als Interessenten gelten Paris Saint-Germain mit Neu-Trainer Thomas Tuchel, der FC Chelsea und Manchester United. Laut der "Abendzeitung" ist auch Lewandowskis Traumverein, Real Madrid, durch den Abschied von Trainer Zinédine Zidane wieder zu einem Kandidaten geworden. Denn während der Franzose angeblich gegen einen Transfer des Polen war, war Präsident Florentino Pérez schon im Februar hinter dem Stürmer her und sei nach wie vor interessiert.

In München hat Lewandowski einen Vertrag bis 2021. Und die Münchner wollen ihren Torschützenkönig unbedingt halten. Für weniger als 200 Millionen Euro Ablöse würden die Bosse um Präsident Uli Hoeneß, der "Sport Bild" zufolge, nicht einmal den Telefonhörer abheben. Mitspieler Mats Hummels reagiert entspannt auf die Gerüchte. "Ich sehe in dem Thema keine große Dramatik: Wenn die Bosse sagen, dass er bleibt, bleibt er. Wenn die Bosse sagen, er will die neue "Herausforderung" - und wir gönnen sie ihm - dann schauen wir mal, was passiert. Aber das verfolge ich sehr relaxed", sagte der Innenverteidiger der "Sport Bild".

Vielleicht kommt es letztlich zu einem Tauschgeschäft zwischen Real Madrid und dem FC Bayern: Gareth Bale möchte nämlich den Champions-League-Sieger offenbar verlassen und könnte sich ein Engagement in München vorstellen. Laut der "Abendzeitung" verlangt Real für den Waliser ebenfalls 200 Millionen Euro. Ein Eins-zu-Eins-Geschäft wäre somit theoretisch möglich.

Quelle: n-tv.de