Fußball

Fortuna jetzt Zweitliga-Letzter Braunschweig überrollt KSC, St. Pauli patzt

3rge2631.jpg9083417695551395493.jpg

Eintracht Braunschweig feierte nach durchwachsenem Saisonstart gegen Karlsruhe ein Schützenfest.

(Foto: dpa)

Pleite statt Platz 1 heißt es für den FC St. Pauli am 5. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga, der FSV Frankfurt wird zum Spielverderber. Einen Torrausch beschert Eintracht Braunschweig seinen Fans gegen Karlsruhe. Nürnberg schießt Düsseldorf ans Tabellenende.

Eintracht Braunschweig - Karlsruher SC 6:0 (2:0)

Eintracht Braunschweig hat den zarten Aufschwung des Karlsruher SC in fulminanter Manier gestoppt. Am 5. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga bezwang das Team von Trainer Torsten Lieberknecht den zuvor zweimal siegreichen KSC mit 6:0 (2:0) und zog im Tabellenmittelfeld mit sieben Zählern an den Badenern (6) vorbei. Der KSC wurde in der zweiten Halbzeit förmlich überrollt und kassierte eine der höchsten Pleiten in den letzten 20 Jahren. Der dänische Stürmer Emil Berggreen (9.) erzielte die frühe Führung, als er einen Distanzschuss von Adam Matuschyk genial mit der Hacke ins Tor lenkte. Ken Reichel (43.), Hendrick Zuck (53.) und Marc Pfitzner (58.) per Fallrückzieher erhöhten, ehe die starke Berggreen (64.) und Reichel (71.) erneut trafen.

1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 1:0 (0:0)

Der 1. FC Nürnberg hat einen ersten Schritt nach vorne gemacht, Fortuna Düsseldorf stürzt dagegen immer tiefer in die Krise. Der Club gewann das Duell der beiden ambitionierten, bislang aber maßlos enttäuschenden Traditionsklubs verdient mit 1:0 (0:0). Die harmlose Fortuna bleibt damit weiter sieglos und findet sich nach der vierten Niederlage in Serie auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Chaos-Klub Nürnberg schaffte mit dem zweiten Saisonsieg immerhin halbwegs den Anschluss. Das Tor des Tages für Nürnberg vor 26.379 Zuschauern in einem über weite Strecken müden und niveauarmen Sommerkick gelang dem eingewechselten Hanno Behrens in der 67. Minute.

FSV Frankfurt - FC St. Pauli 1:0 (0:0)

Der FC St. Pauli hat durch die erste Saison-Niederlage den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Vor 10.217 Zuschauern unterlagen die Hamburger beim FSV Frankfurt mit 0:1 (0:0). Mit einem Traumtor aus 20 Metern sorgte Besar Halimi in der 46. Minute für den zweiten Sieg der Hessen, die mit nunmehr sieben Punkten ins Mittelfeld der Tabelle vorrückten. St. Pauli agierte bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad insgesamt zu harmlos und scheiterte bei seinen wenigen Chancen immer wieder an FSV-Torwart André Weis. Mit zehn Zählern bleibt St. Pauli Vierter.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen