Fußball

Kampf um Champions-League-Ränge City bleibt auf Kurs, Arsenal wahrt Chance

585a4fdde7d8ce9ca6dda4f28d6ed189.jpg

Der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne darf voraussichtlich auch nächste Saison Champions League spielen.

(Foto: imago/Action Plus)

Durch einen Sieg im Nachholspiel hat Manchester City beste Voraussetzungen, sich erneut für die Champions League zu qualifizieren. Auch der FC Arsenal darf noch hoffen, die Londoner sind allerdings auf einen Patzer von Liverpool angewiesen.

Manchester City hat sich vor dem Saisonfinale in der englischen Fußball-Premier-League eine gute Ausgangsposition im Kampf um den direkten Einzug in die Champions League verschafft. Das Team von Pep Guardiola setzte sich am Dienstagabend im Nachholspiel gegen West Bromwich Albion verdient 3:1 (2:0) durch. Manchester zog in der Tabelle am FC Liverpool (73 Punkte) vorbei und ist nun mit 75 Zählern Dritter. Die Treffer für Manchester erzielten Gabriel Jesus (27.), der frühere Wolfsburger Kevin De Bruyne (29.) und Yaya Touré (57.). Hal Robson-Kanu (87.) traf für die Gäste.

Auch der FC Arsenal wahrte seine Chance auf die Champions League. Die Mannschaft um die deutschen Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi gewann gegen den AFC Sunderland 2:0 (0:0). Die Treffer erzielte der von etlichen Klubs umworbene Chilene Alexis Sánchez (72./81.).

Die Londoner taten sich fast die gesamte Spielzeit gegen den bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten schwer. Vor dem letzten Spieltag am Sonntag rückte Arsenal als Tabellenfünfter bis auf einen Zähler an den FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp heran. Die Liverpooler stehen noch auf Platz vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt.

Quelle: n-tv.de, chr/dpa/sid

Mehr zum Thema