Fußball

Deutsche in der Europa League Götze liefert Gala und Nübel darf jubeln

Für die prominentesten deutschen Profis in internationalen Diensten startet die Europa League unterschiedlich erfolgreich: Während Jerome Boateng und Alexander Nübel mit ihren französischen Klubs Siege feiern dürfen, muss sich Mario Götze nach einer individuellen Gala mit einem Remis begnügen.

Die früheren deutschen Fußball-Nationalspieler Mario Götze und Jérôme Boateng sind mit ihren Klubs erfolgreich in die Europa League gestartet. Der 29 Jahre alte Götze erzielte beim 2:2 (1:2) der PSV Eindhoven gegen Real Sociedad San Sebastian die Führung für den niederländischen Verein (31. Minute). Den Treffer von Cody Gakpo bereitete der Ex-Weltmeister vor (54.). Damit gelangen dem Weltmeister von 2014 zum ersten Mal seit 2013 wieder zwei Scorerpunkte in einem Europapokal-Spiel.

Der ehemalige Münchner Boateng stand beim 2:0 (1:0) bei den Glasgow Rangers erstmals seit seinem Wechsel in der Startelf von Olympique Lyon aus Frankreich. Trainer Peter Bosz wechselte den 33-Jährigen nach 65 Minuten aus. Erst am Mittag war bekannt geworden, dass Boateng Berufung gegen seine Verurteilung wegen Körperverletzung eingelegt. Der Fußballer war vergangene Woche zur Zahlung von 1,8 Millionen Euro Strafe wegen Körperverletzung an seiner früheren Freundin verurteilt.

Ebenfalls einen guten Start in die neue Europapokal-Saison erlebte die AS Monaco mit Coach Nico Kovac. Der Klub aus der französischen Ligue 1 setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen Sturm Graz durch. Der vom FC Bayern ausgeliehene Torhüter Alexander Nübel stand ebenso in der Startelf wie Nationalstürmer Kevin Volland, der nach 61 Minuten ohne Treffer ausgewechselt wurde. Das "Zu-Null"-Spiel dürfte vorerst auch die Diskussionen um den nach einem veritablen Fehlstart des letztjährigen Meisterschaftsdritten nicht unumstrittenen Nübel beruhigen.

"Ich bin zufrieden mit Alex, er ist ein kluger Kerl. Er wird seine Qualitäten zeigen, weil er ein sehr guter Torhüter ist", hatte Kovac am Mittwoch gesagt. "Im Moment hatte er nicht viele Gelegenheiten, seine Qualitäten zu zeigen, weil wir nicht viele Chancen zugelassen haben. Er braucht einfach Erfolgserlebnisse und vor allem mehr Unterstützung von den Spielern vor ihm, nicht nur von den Verteidigern, sondern vom gesamten Team", so Kovac weiter.

Quelle: ntv.de, ter/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.