Fußball

Ingolstadt ganz tief drin Hansa vermiest Regensburg die Ligaführung

b70a782ee1e165a7d7a1ed19c6e916c1.jpg

Rostock nimmt die Punkte mit.

(Foto: dpa)

Der FC Ingolstadt steckt in der 2. Fußball-Bundesliga ganz tief im Keller. Der Tabellenletzte braucht dringend Punkte, doch beim Dritten aus Paderborn gibt es nichts zu holen. Jahn Regensburg steht dagegen glänzend da, verliert aber das zweite Mal diese Saison - was St. Pauli ausnutzen könnte.

Jahn Regensburg - Hansa Rostock 2:3 (1:1)

Jahn Regensburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Oberpfälzer unterlagen gegen Aufsteiger Hansa Rostock überraschend mit 2:3 (1:1). Mit 25 Punkten schob sich der SSV Jahn nicht am Spitzenreiter FC St. Pauli (26 Zähler) vorbei. Das Spiel der Hamburger am Sonntag gegen den SV Sandhausen wurde aufgrund von 18 Coronafällen beim Gegner am Freitag bereits abgesagt. Rostock hat nach dem fünften Saisonsieg nun 17 Zähler auf dem Konto und befindet sich im Tabellenmittelfeld.

Sarpreet Singh (34.) brachte die Gastgeber mit einem gefühlvollen Effetschuss in Führung, doch die Mecklenburger schlugen nur neun Minuten später durch John Verhoek (43.) zurück. Zuvor hatte Jan-Niklas Beste (41.) die große Chance zum 2:0 vergeben, als er aus kurzer Distanz den Ball an das Außennetz setzte. Hanno Behrens (49.) schoss das 2:1 für den FC Hansa. Erneut Verhoek (52.) erhöhte für die Gäste. Der Anschlusstreffer von Charalambos Makridis (90.) kam zu spät.

Rostock nutzte rigoros die Abwehrschwächen der Regensburger. Der Jahn verpasste damit auch die Revanche für die Pokalniederlage elf Tage zuvor im Elfmeterschießen gegen die Norddeutschen.

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96 1:1 (1:0)

Fortuna Düsseldorf hat die Revanche für das Pokal-Aus bei Hannover 96 ebenfalls verpasst. Die Rheinländer mussten sich gegen die Niedersachsen mit einem 1:1 (1:0) begnügen und treten im Tabellenmittelfeld auf der Stelle. Christoph Klarer (6.) brachte die Gastgeber zwar früh in Führung, Joker Florent Muslija glich mit einem sehenswerten Distanzschuss (90.+2) aus. Hannover wartet zwar seit sechs Spielen auf einen Sieg, der späte Punktgewinn dient aber als Mutmacher. In der zweiten Pokalrunde hatte Hannover mit 3:0 die Oberhand behalten.

Die Gastgeber erwischten einen Traumstart. Nach einer Ecke von Khaled Narey sorgte der österreichische U21-Nationalspieler Klarer per Kopf für die Führung. Die Freude hielt aber nicht lange an. Der Düsseldorfer André Hoffmann und Sebastian Ernst prallten nur fünf Minuten später heftig mit den Köpfen zusammen. Der Innenverteidiger der Fortuna wurde auf der Trage vom Feld gebracht.

Den Schock steckten die Rheinländer aber gut weg. Marcel Sobottka vergab die Möglichkeit zum zweiten Treffer (17.). Die Gäste kamen nur langsam besser ins Spiel. Gael Ondoua hatte die beste Chance zum Ausgleich in der ersten Halbzeit (25.). Auf der anderen Seite hätte Felix Klaus fast erhöht (45.+2). Hannover wurde zwar im zweiten Durchgang stärker, Narey hatte zunächst aber die beste Möglichkeit für Düsseldorf (55.). Auch Shinta Appelkamp vergab die Chance zum 2:0 (68.). Dann traf Muslija spät.

SC Paderborn - FC Ingolstadt 2:1 (0:0)

Der SC Paderborn hat den dritten Tabellenplatz übernommen. Die Ostwestfalen gewannen gegen Schlusslicht FC Ingolstadt mit 2:1 (0:0). Der Aufsteiger aus Bayern hat weiterhin nur fünf Zähler auf dem Konto und bleibt Letzter. Sven Michel (56.) erzielte das erlösende Führungstor für die Hausherren, die in der zweiten Halbzeit bange Momente überstehen mussten. So parierte Torwart Jannik Huth einen umstrittenen Foulelfmeter von Stefan Kutschke (48.). Felix Platte (65.) machte alles klar, Fatih Kaya (71.) gelang nur noch das Anschlusstor. Der FCI kassierte die dritte Pleite in Folge.

Für den SCP war es der zweite Sieg in Folge, womit die Paderborner zunächst an Schalke 04 (22 Zähler) mit 24 Punkten vorbeizogen. Die Königsblauen haben am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen Darmstadt 98 allerdings die Chance, wieder den dritten Platz zu erobern.

Quelle: ntv.de, ara/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen