Fußball

Serie-A-Spieltag zum Vergessen Podolski, Gomez und Klose sind frustriert

328C820081C7AAD1.jpg7444880701523774453.jpg

Da sieht das Trikot schon fast so aus wie vom 1. FC Köln und doch kommt Lukas Podolski nicht so richtig in die Gänge bei Inter.

(Foto: AP)

Es läuft noch nicht so richtig rund für Lukas Podolski. Bei Inter Mailand erleidet der Nationalspieler nun den nächsten Rückschlag. Ihm ergeht es allerdings trotzdem noch besser als Mario Gomez beim AC Florenz.

Lukas Podolski hat mit Inter Mailand im Kampf um die Europa-League-Ränge in der Serie A weiter an Boden verloren. Der deutsche Fußball-Nationalstürmer verlor mit den Nerazzuri 1:3 (0:2) bei Sassuolo Calcio, das in der Tabelle an Inter vorbeizog. Podolski wurde nach einer enttäuschenden Leistung in der 56. Minute ausgewechselt und wartet weiter auf sein erstes Tor in Italien. Nicht zum Einsatz kam am 21. Spieltag Mario Gomez, der beim 1:1 seines AC Florenz gegen CFC Genua nur auf der Bank saß.

Lazio Rom kassierte trotz eines Tors von Fußball-Weltmeister Miroslav Klose eine bittere Auswärtsniederlage. Das Team von Trainer Stefano Pioli verlor 1:2 (0:0) bei Aufsteiger AC Cesena. Klose besorgte am 21. Spieltag der Serie A mit seinem fünften Saisontor kurz vor Schluss den Anschlusstreffer (87.), zum Sieg reichte es aber nicht. Zuvor hatten Gregoire Defrel (60.) und Lazios Danilo Cataldi mit einem Eigentor (77.) für den Vorletzten getroffen. Lazio liegt mit 34 Zählern weiter auf Rang vier, der Rückstand auf den dritten Platz wuchs wegen des 2:1 (1:1) des SSC Neapel bei Chievo Verona aber auf fünf Zähler.

Vize-Meister AS Rom wartet in der Liga nun schon seit vier Wochen auf einen Sieg. Inter Mailand hat aus den vergangenen drei Ligaspielen nur einen Zähler geholt und zuletzt zweimal in Serie verloren. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Italiens Nationalstürmer Simone Zaza (17. Minute), Nicola Sansone (29.) und Domenico Berardi per Foulelfmeter (90.+3). Mauro Icardi gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer (83.). Sansone sah in der 90. Minute die Gelb-Rote Karte, kurz darauf wurde auch Inters Isaac Donkor vom Platz gestellt (90.+2).

Gomez schmort auf der Bank

Der deutsche Nationalstürmer Gomez kam nach zuletzt drei Toren in zwei Spielen beim AC Florenz nicht zum Einsatz. "Wir haben viele Stürmer, er hat zuletzt viel gespielt. Es war einfach eine Entscheidung des Trainers", erklärte Coach Vincenzo Montella nach dem 1:1 (0:1) durch ein Eigentor von Florenz-Torhüter Ciprian Tatarusanu (14.) und einem Treffer von Gonzalo Rodriguez (54.). Florenz verpasste durch das Remis den vorübergehenden Sprung auf Rang fünf. Vize-Meister AS Rom schwächelt unterdessen weiter. Die Giallorossi kamen nur zu einem 1:1 (0:1) gegen Aufsteiger FC Empoli und warten seit dem 6. Januar auf einen Sieg in der Liga.

Meister Juventus Turin verpasste die Chance, auf neun Punkte davonzuziehen. Durch das 0:0 bei Udinese Calcio liegt Juve weiterhin sieben Zähler vor dem Zweiten AS Rom.

Quelle: ntv.de, vpe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen