Fußball

Hamburger punkten erstmals Schützenfest bei Union, Pauli siegreich

imago25365707h.jpg

Union dominierte Karlsruhe klar.

(Foto: imago/Matthias Koch)

Die Eisernen von Union Berlin dominieren das Spiel gegen den Karlsruher SC über die gesamte Partie. Etwas knapper, aber durchaus verdient, ist der erste Saisonsieg für den FC St. Pauli gegen Bielefeld. Für Pauli sind es wichtige Punkte im Tabellenkeller.

Union Berlin und der FC St. Pauli haben am vierten Zweitliga-Spieltag erlösende erste Siege gefeiert. Union bezwang den chancenlosen Karlsruher SC mit 4:0 (2:0), St. Pauli gewann durch ein Last-Minute-Tor 2:1 (1:0) gegen Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen sind wie der KSC weiter sieglos. Damir Kreilach (21.) mit einem abgefälschten Rechtsschuss und Collin Quaner (44./76.), der KSC-Torhüter René Vollath umspielte, bestraften die viel zu passiven Gäste vor 19.356 Zuschauern in der Alten Försterei. Steven Skrzybski (24.), später Schütze des 3:0 per Elfmeter (60.), hätte zuvor bereits erhöhen können. Er vergab aber seine Großchance kläglich, nachdem er Vollath ebenfalls ausgespielt hatte.

Vom KSC kam offensiv viel zu wenig, die Stürmer Dimitris Diamantakos und Erwin Hoffer wurden ganz selten vielversprechend angespielt. So hatte Union wenig Probleme und war stets überlegen. Aziz Bouhaddouz (38.) hatte mit seinem Führungstreffer die Hoffnung auf den ersten Dreier der Hamburger genährt, mit einem fulminanten Freistoßtreffer sorgte Sebastian Schuppan (50.) allerdings kurz nach der Pause für den Ausgleich. Cenk Sahin traf in der 90. Minute doch noch zum Sieg.

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Hamburger Millerntor erarbeitete St. Pauli sich Vorteile, obwohl die Gastgeber ab der 13. Minute auf ihren verletzten Kapitän Sören Gonther verzichten mussten. Die Halbzeitführung durch Bouhaddouz war verdient. Schuppans Freistoß aus etwa 18 Metern fand dann jedoch vom Innenpfosten den Weg ins Tor und nahm den Hamburgern ein wenig den Schwung. Dennoch blieb St. Pauli die überlegene Mannschaft.

Quelle: ntv.de, sgu/sid

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.