Fußball

Auch KSC scheitert an St. Pauli VfL Bochum gelingt ein ganz großer Sieg

234225289.jpg

Robert Zulj schoss den VfL Bochum ein gutes Stück näher in Richtung Fußball-Bundesliga.

(Foto: picture alliance/dpa)

Der VfL Bochum marschiert durch die 2. Fußball-Bundesliga: Beim Spitzenspiel des 24. Spieltags sichert sich der Tabellenführer in einer engen Partie einen ganz wichtigen Sieg. Der Karlsruher SC wird bei der Verfolgungsjagd in Richtung Aufstiegsränge ausgebremst.

Greuther Fürth - VfL Bochum 1:2 (1:1)

Der VfL Bochum hat seine Spitzenposition in der 2. Fußball-Bundesliga im Topspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth untermauert. In einem Duell mit hohem Unterhaltungsfaktor gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Reis mit 2:1 (1:1) und fügte den Franken im eigenen Stadion die erste Niederlage in der Rückrunde zu. Die Bochumer konnten ihre Tabellenführung vorerst auf drei Punkte auf Verfolger Holstein Kiel ausbauen. Die Norddeutschen haben das Montagsspiel beim Hamburger SV aber noch in der Hinterhand.

Anthony Losilla brachte die gefährlich umschaltenden Bochumer in der siebten Minute in Führung. Anton Stach (18.) glich für die anschließend druckvolleren Fürther aus. Nach einem Foul von Abdourahmane Barry an Danny Blum verwandelte Robert Zulj (61.) den Strafstoß sicher. Es war das zwölfte Saisontor für den langjährigen Fürther.

Erzgebirge Aue - Hannover 96 1:1 (0:1)

Das Mittelfeld-Duell zwischen dem FC Erzgebirge Aue und Hannover 96 blieb ohne Sieger. Beide Mannschaften trennten sich 1:1 (0:1). Philipp Ochs hatte die Niedersachsen in der 24. Minute in Führung geschossen. Pascal Testroet konnte in der 64. Minute ausgleichen und sicherte den Auern in ihrem 500. Zweitliga-Spiel einen Punkt. Die Gäste waren im ersten Durchgang die aktivere Mannschaft und verdienten sich die Führung zur Pause. Ochs hatte aus rund 25 Metern zum 0:1 getroffen, nachdem Testroet im Anschluss an eine Ecke den Ball beim Klärungsversuch genau vor die Füße des Torschützen gespielt hatte. Die einzige Möglichkeit für die Sachsen vergab Florian Krüger, der in der 12. Minute aus spitzem Winkel an 96-Torwart Michael Esser scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel wurde Aue stärker und kam in der 64. Minute zum Ausgleich. Nach einem Zuspiel von Steve Breitkreuz setzte sich Torjäger Testroet im Strafraum energisch durch und traf mit einem Flachschuss zum 1:1. In der 88. Minute kam Hannover durch den eingewechselten Florent Muslija noch zu einer Großchance, die Aues Torwart Martin Männel aber mit einem starken Reflex parierte.

Karlsruher SC - FC St. Pauli 0:0

Der Karlsruher SC hat die Siegesserie des FC St. Pauli beendet. Durch das 0:0 im Wildparkstadion verpasste der KSC allerdings einen großen Schritt in Richtung Aufstiegsplätze. Nach zuvor fünf Siegen nacheinander stehen die Hamburger dagegen weiter im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Daniel-Kofi Kyereh (7. Minute) und Rico Benatelli (57.) hatten die größten Torchancen für die Gäste, beide scheiterten aber jeweils am stark reagierenden KSC-Torhüter Marius Gersbeck. Die beste Gelegenheit der Karlsruher ließ Benjamin Goller (60.) aus, der frei vor dem Tor am ebenfalls starken Gäste-Keeper Dejan Stojanovic nicht vorbeikam.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit hatte die Partie erst nach dem Seitenwechsel Schwung aufgenommen. Wenige Tage nach dem Derbysieg gegen den HSV trat St. Pauli selbstbewusst auf, doch der teils herausragende Gersbeck bewahrte den KSC vor dem Rückstand. In der Schlussphase baute der Kiezclub immer stärker ab, was die Karlsruher aber nicht zum Siegtreffer nutzen konnten.

Quelle: ntv.de, ter/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.