Fußball

"Manta, Manta"-Star Fellensiek "Wer ist dieser Hoeneß?"

imago0035947511h.jpg

Uwe Fellensiek liebt den VfL Bochum - und dürfte wenigstens derzeit mit seiner Wahl sehr zufrieden sein.

(Foto: imago/Deutzmann)

Schauspieler Uwe Fellensiek hat in unzähligen Filmen und TV-Serien mitgespielt, doch seine größte Leidenschaft ist und bleibt der Fußball. In der Fragerunde "22 + 3 Antworten sollt ihr sein!" plaudert Fellensiek aus, was einmal Unglaubliches passierte, als er ein herrliches Tor schoss!

Welche Fußballmannschaft war die erste Liebe Ihres Lebens?

Der VfL Bochum. Mein Vater nahm mich schon als Sechsjähriger mit ins Stadion. Traditionell wurde Samstagnachmittags der Opel Rekord vorm Haus gewaschen und dabei Bundesliga im Radio gehört. So wusste ich früh, dass der VfL etwas ganz Besonderes sein musste.

Von welchem Spiel schwärmen Sie noch heute?

Das Jahrhundertspiel des VfL 1976 daheim gegen die übermächtigen Bayern, in dem wir bereits 4:0 führten und noch 5:6 verloren hat sich für ewig bei mir eingebrannt.

Welche Vorzüge hatte das Leben mit 20?

imago0007928511h.jpg

Auf dem Rasen des Lieblingsstadions. Dem in Bochum, nicht dem anderen.

(Foto: imago sportfotodienst)

Ich war fit wie Mungo, heiß wie Frittenfett und spitz und scharf wie nen Schaschlik, hatte mein Abi in der Tasche und das Leben vor mir.

Welche Nachteile hatte das Leben mit 20?

An Nachteile kann ich mich nicht erinnern.

Wer ist Ihr Lieblingsspieler aller Zeiten?

Hans Walitza.

Wer ist Ihr Lieblingstrainer aller Zeiten?

Klaus Toppmöller.

Was ist Ihr Lieblingsstadion aller Zeiten?

Das Ruhrstadion und Wembley, da hab ich 1996 das Halbfinale gegen England und das Finale mit Bierhoffs Golden Goal gegen Tschechien gesehen.

Worin besteht der Sinn des Lebens?

... du hast Fragen drauf! Ich sach ma: Freies und artgerechtes Leben.

Was ist Ihr Lieblingswitz?

Meine Lieblingswitze sind zu lang, oder zu weit unter der Gürtellinie

Lieber ein Abendessen mit Cristiano Ronaldo oder Rihanna?

Weder noch.

Schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, das entscheidende Tor in einem WM-Endspiel geschossen zu haben?

Ein Tor zu schießen ist grundsätzlich im Fußball das Größte. Bei nem Benefizspiel durfte ich mal mit den Granden des Fußballs zusammen spielen. Wir reden von Abi Abramczik, Martin Kree, Klaus Fischer, Katze Zumdick, Dariusz Wosz und so weiter ... Nachdem Jörn Andersen seine 12. Bude gemacht hatte, ging er vom Platz und beorderte mich auf die Mittelstürmer Position. Kurz vor Schluss fiel mir ca. 20 Meter vor dem Tor eine Bogenlampe vor die Füße. Wie im Traum traf ich das Ding Vollspann und wie ein Geschoß, so hab ich’s wenigstens in Erinnerung, knallte der Ball in den Giebel. Danach bin ich vor Freude ohnmächtig geworden.

Welcher Mensch außerhalb des Fußballs imponiert Ihnen?

Da gibt’s einige furchtlose Streiter für Recht und Freiheit. Malala Yousafzai, die afghanische Schülerin, die sich den Taliban entgegenstellte zum Beispiel.

Gibt es in Ihrem Leben "erfolgsorientierte Rituale", wie Peter Neururer sie nennen würde?

Nö.

Würden Sie Werbung für Toilettenpapier machen?

Wenn die Gage stimmt, wieso nicht? Geschissen wird immer.

Würden Sie mit Helene Fischer ein Lied aufnehmen, wenn der Erlös für einen guten Zweck ist?

Das aktuelle Buch ...

... unseres Kolumnisten Ben Redelings - "Das neue Buch der Fußballsprüche" - können Sie jetzt direkt bei seinem Verlag bestellen. Live ist Redelings deutschlandweit mit seinen Programmen unterwegs: Infos und Tickets zur Tour.

Klar. Auch für nen anderen Zweck.

Tiger, Ente, Lutscher. Wenn Sie sich selbst einen Spitznamen geben sollten, wie würde er lauten?

Kowalski.

Wann hat Sie Ihr Verein das letzte Mal zu Tränen gerührt?

Exzessive Freude und unfassbares Leid sind bei meinem VfL gang und gäbe. Tränen fließen da nicht.

Wohin würden Sie mit einer Zeitmaschine reisen?

Auf jeden Fall nicht in die Zukunft.

In welchem Film hätten Sie gerne die Hauptrolle gespielt?

Meuterei auf der Bounty.

Was war die netteste Begegnung, die Sie je hatten?

Als Stagehand/Bühnenhelfer hab ich vor Jahren mal vor dem Reichstag in Berlin u.a. für Genesis und Bowie aufgebaut. Irgendwann tippt mir jemand auf die Schulter, gibt mir seine Hand und bedankt sich für meinen "good job". Das war David Bowie himself. Er nahm sich sogar Zeit für nen kleinen Plausch.

Uli Hoeneß antwortet einmal auf die Frage: "Liebe oder Fußball – was würden Sie wählen?" mit: "Muss ich und würde ich Fußball wählen". Und wie würden Sie antworten?

Schwachsinnige Frage. Wer ist dieser Hoeneß?

Was ist die tollste Telefonnummer, die Sie abgespeichert haben?

Die von meiner Freundin.

Was ist die schönste Erinnerung an früher?

Meine frühen Kinderjahre auf dem Lande bei Osnabrück.

Berti Vogts hat auf die Frage nach seinem Lebensmotto geantwortet: ‚Heute ist der schönste Tag der Woche’. Was Ihr Motto?

Außer man tut es ...

Mit Uwe Fellensiek sprach Ben Redelings.

Quelle: ntv.de