Technik

Kein iPhone dabei Die fünf besten Smartphones bei Warentest

Samsung Galaxy S10 Test 01.jpg

Die aktuell besten Smartphones bei Stiftung Warentest: Galaxy S10+ und Galaxy S10.

(Foto: kwe)

Stiftung Warentest erneuert seine Smartphone-Bestenliste, nachdem es weitere Top-Geräte getestet hat. Samsung ist der große Gewinner, Huaweis Kamera-Wunder findet nicht statt und Apple fällt weiter zurück.

Die Testergebnisse von Stiftung Warentest decken sich besonders bei Smartphones nicht immer mit den Resultaten anderer Tester. Das liegt oft an den Gewichtungen, wo die Prüfer beispielsweise Internet-und PC-Eigenschaften (Surfen, E-Mail, Backup auf PC) ebenso wichtig nehmen wie die Qualität der Kamera. Aber auch die Test-Methoden der Stiftung sind manchmal etwas eigenwillig. Trotzdem - oder gerade deshalb - ist es aber immer gut, vor einem Kauf nachzusehen, wer bei Warentest am besten abgeschnitten hat. Und was die Gewichtung betrifft, kann man ja aus den Einzel-Ergebnissen seine eigene Rangfolge erstellen. Das gilt auch für die neueste Bestenliste, in der jetzt die jüngsten Top-Geräte von Samsung und Huawei vertreten sind.

ANZEIGE
Samsung Galaxy S10+ Smartphone (16.3cm (6.4 Zoll) 128GB interner Speicher, 8GB RAM, Prism Black) - Deutsche Version
EUR 759,00
EUR 999,00
*Datenschutz

Das Galaxy S10+ ist mit der Gesamtnote 1,6 neuer Spitzenreiter. Seinen Triumph hat das Gerät unter anderem der hervorragenden Laufleistung (1,5) und der besten Kamera-Leistung (1,9) in der Konkurrenz zu verdanken. Auf Platz 2 folgt der kleinere Bruder Galaxy S10, der wegen der kleineren Akku-Kapazität (2,1) das Qualitätsurteil 1,7 erhalten hat. Und schließlich gehen auch die Plätze 3 und 4 an Samsung. Der frühere Spitzenreiter Galaxy Note 9 ist mit der Gesamtnote 1,8 ebenso gut wie der Viertplatzierte Galaxy S10e.

P30-Kamera "kein Fotowunder"

Erst auf Platz 5 kommt das beste Huawei-Smartphone. Dabei handelt es sich erstaunlicherweise nicht um das Top-Modell P30 Pro, sondern um das etwas einfacher ausgestattete P30, das bei Warentest das Qualitätsurteil 1,9 erreichte, während das Pro nur die Gesamtnote 2,0 erhielt. Unter anderem beurteilten die Tester die Ausdauer des Standard-Geräts deutlich besser (1,8/2,3). Aber auch bei Kamera, Handhabung sowie Ortung und Navigation schnitt das Pro etwas schwächer ab.

Bemerkenswert ist, dass beide Modelle im Kamera-Vergleich mit den Noten 2,3 beziehungsweise 2,4 schlechter als die Galaxy-Smartphones abschnitten. Stiftung Warentest begründet dies erstaunlicherweise vor allem mit einer schwächeren Leistung bei wenig Licht. Die Kameras neigten zum Verwackeln, heißt es im Einzeltest. Dies können viele andere Tester nicht nachvollziehen, auch n-tv.de nicht, das vor allem von den starken Nachtaufnahmen beeindruckt war. Möglicherweise liegt dies daran, dass die Prüfer in ihrer Simulation einer unruhigen Hand von stärkeren Bewegungen ausgingen als dies bei den anderen Tests in der Realität der Fall war. Das ist durchaus berechtigt und kein Grund zur Kritik.

Das beste iPhone ist das günstigere XR-Modell (2,0), das mit dem Huawei P30 Pro und dem Huawei P20 Pro zusammen auf dem achten Platz liegt. Apples Top-Modelle sind weit abgeschlagen, da sie in der Falltrommel zu Bruch gingen.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema